Lifestyle

Wenn der Schuldner abgetaucht ist

  • Ralf Loweg/wid - 23. März 2018, 14:58 Uhr
Bild vergrößern: Wenn der Schuldner abgetaucht ist
wid Groß-Gerau - Manchmal ist es gar nicht leicht, an sein Geld zu kommen. Rudolf Huber/mp

Es ist gar nicht leicht, an seine Forderungen zu kommen. Vor allem, wenn der Schuldner plötzlich spurlos verschwunden ist. Briefe kommen zurück und unter der angegebenen Telefonnummer ist niemand zu erreichen. Da ist guter Rat teuer. Was also tun?

Anzeige


Es ist gar nicht leicht, an seine Forderungen zu kommen. Vor allem, wenn der Schuldner plötzlich spurlos verschwunden. Briefe kommen zurück und unter der angegebenen Telefonnummer ist niemand zu erreichen. Da ist guter Rat teuer. Was also tun? "Auf jeden Fall sofort aktiv werden und nicht auf die lange Bank schieben", sagt Bernd Drumann, der Geschäftsführer der Bremer Inkasso GmbH. Es gibt demnach viele Wege, um die aktuelle Anschrift des Schuldners zu ermitteln, meint der Experte.

Handelt es sich bei dem Schuldner um einen gewerblichen Kunden, hat der Gläubiger nur im seltensten Fall dessen Privatadresse. Wenn der Schuldner nicht mehr in seinen Geschäftsräumen anzutreffen ist, könnte es dennoch sein, dass er sich in seinen Privaträumen aufhält. Eine Gewerbeanfrage beim Gewerbeamt kann hier eventuell entscheidende Hinweise auf die private Anschrift des Schuldners liefern.

Ein naheliegender nächster Schritt ist die Anfrage beim Einwohnermeldeamt. Für diese ist - wie auch bei der Gewerbeanfrage - eine Gebühr zu entrichten, die sich von Kommune zu Kommune und je nach Auskunftsaufwand unterschiedlich hoch gestaltet. Solche Anfragen beim Einwohnermeldeamt sind bei einem Rechtsanwalt oder einem Inkassounternehmen Routine und erfolgen häufig schon online. Dort hat man jedenfalls die Erfahrung, wo und wie eine Anfrage zu tätigen ist, ob Unterlagen beizufügen sind und vieles mehr.

Handelt es sich bei dem Schuldner um ein Unternehmen, welches im Handelsregister eingetragen ist, ergibt sich daraus auch die Geschäftsanschrift. Den Handelsregisterauszug kann man beim Amtsgericht anfordern oder auch zum Beispiel bei www.handelsregister.de online einsehen. Die Recherche von Firmen und der Abruf von Veröffentlichungen sind kostenfrei.

Man erlebt häufig, dass Schuldner zwar noch offiziell bei den Eltern gemeldet sind, sich dort aber nicht aufhalten. Sie sind dann bei Freunden untergekommen, sind dort aber nicht gemeldet. Die Post wird weiter an die noch offizielle Meldeadresse zugestellt. Sie erreicht den Adressaten aber dennoch nicht, denn der holt sich seine Post einfach nicht bei den Eltern ab. Am Ende des Tages bleibt es ein schwieriges Unterfangen, an sein Geld zu kommen.

Die News Wenn der Schuldner abgetaucht ist wurde von Ralf Loweg/wid am 23.03.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Finanzen, Kredit, Verbraucher, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

Ablenkung am Arbeitsplatz


Menschen sind keine Maschinen. Und deshalb können sie sich auch nicht immer 100-prozentig auf ihre Arbeit konzentrieren. 86 Prozent der Erwerbstätigen geben offen zu, dass

Mehr
Ist das Arbeitszeugnis wirklich Chefsache?


Nach Auskunft der ARAG Experten haben Arbeitnehmer keinen Anspruch darauf, dass ihr Arbeitszeugnis vom obersten Chef des Unternehmens unterschrieben wird. Es genügt die

Mehr
Fanny Ardant: "Am liebsten wäre mir, wenn mich jemand ersticht"

Paris - Die französische Schauspielerin Fanny Ardant hat einen ungewöhnlichen Wunsch, was ihr Lebensende betrifft. "Am liebsten wäre mir, wenn mich jemand ersticht", sagte Ardant

Mehr

Top Meldungen

Bundesbürger wollen Klimaschutz am liebsten zum Nulltarif

Berlin - Ein Großteil der Bundesbürger ist nicht bereit, für mehr Klimaschutz auch deutlich höhere Kosten zu schultern. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung

Mehr
EU-Kommission: Bankenfusion zunächst kein Thema für die Politik

Brüssel - Die EU-Kommission erwartet, dass keine Steuergelder bei einer Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank fließen werden. "Ich gehe davon aus, dass bei einem

Mehr
Naturschutzring fürchtet Verwässerung von Kohleausstieg

Berlin - Der Präsident des Deutschen Naturschutzrings (DNR), Kai Niebert, fürchtet, dass die Bundesregierung den Ausstiegsplan der Kohlekommission von Ende Januar verwässern

Mehr