Wirtschaft

Finanzminister und Zentralbankchefs der G20-Staaten treffen sich in Buenos Aires

  • 19. März 2018, 04:25 Uhr
Bild vergrößern: Finanzminister und Zentralbankchefs der G20-Staaten treffen sich in Buenos Aires
Argentiniens Präsident Mauricio Macri
Bild: AFP

Die Finanzminister und Zentralbankchefs der 20 großen Industrie- und Schwellenländer (G20) treffen sich ab Montag in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Hauptthema dürften die von den USA verhängten Zölle auf Stahl und Aluminium sein.

Anzeige

Die Finanzminister und Zentralbankchefs der 20 großen Industrie- und Schwellenländer (G20) treffen sich ab Montag in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Deutschland wird durch seinen neuen Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Bundesbankpräsident Jens Weidmann vertreten. Hauptthema des zweitägigen Treffens dürften die von den USA verhängten Zölle auf Stahl und Aluminium sein. Sie treten am Freitag in Kraft. 

IWF-Chefin Christine Lagarde hatte vor Beginn des Treffens vor protektionistischen Maßnahmen gewarnt: Sie könnten das weltweite Wachstum empfindlich bremsen. Die Finanzminister und Notenbankchefs der G20 müssten sich in Buenos Aires darauf konzentrieren, den derzeitigen Konjunkturaufschwung zu schützen, forderte Lagarde. 

ANZEIGE

Die News Finanzminister und Zentralbankchefs der G20-Staaten treffen sich in Buenos Aires wurde von AFP am 19.03.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Argentinien, G20 abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Hunderte Jobs bei Opel in Rüsselsheim und Eisenach könnten auf dem Spiel stehen

Im Streit um die Sanierung bei Opel stehen an den Standorten Rüsselsheim und Eisenach möglicherweise mehrere hundert Jobs auf dem Spiel. Wie die "Wirtschaftswoche" am Donnerstag

Mehr
Mehrheit der Deutschen findet Unverpackt-Läden gut - Minderheit war schon mal da

Mehr als zwei Drittel der Deutschen finden Unverpackt-Läden, die auf Einmalverpackungen ganz verzichten, gut: In einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts

Mehr
EU verschärft wegen Dieselskandals Vorschriften für Zulassung von Neuwagen

Als Konsequenz aus dem Diesel-Abgasskandal sollen die Regeln für die Prüfung und Zulassung neuer Kraftfahrzeugmodelle verschärft werden. Darauf zielt eine Neuregelung ab, die das

Mehr

Top Meldungen

Mehrere Zwangsräumungen pro Woche: Bahn will neue ICEs bestellen

Berlin - Die Deutsche Bahn will ihre Offensive im Fernverkehr verstärken. "Wir wollen noch stärker als bisher Auto und Flugzeug angreifen", sagte Konzernchef Richard Lutz dem

Mehr
Verkehrsministerium: Kauf von Diesel-Autos geht deutlich zurück

Berlin - Unter dem Eindruck des Diesel-Skandals und drohender Fahrverbote für Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß geht der Kauf von Diesel-Autos nach Angaben aus dem

Mehr
Ältere können mit digitalen Sprachassistenten noch nichts anfangen

Viele ältere Menschen können mit digitalen Sprachassistenten wie Alexa und Siri nichts anfangen. In einer am Donnerstag von der Deutschen Seniorenliga und der Verbraucherzentrale

Mehr