Finanzen

DAX dreht deutlich ins Minus - Anleger sehen Eon im Vorteil

  • 13. März 2018, 17:35 Uhr
Bild vergrößern: DAX dreht deutlich ins Minus - Anleger sehen Eon im Vorteil
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.221,03 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,59 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Nachdem am Vortag Eon und RWE noch im Gleichschritt deutlich zugelegt hatten, schienen Anleger am Dienstag dann insbesondere Eon als Gewinner der am Wochenende bekannt gewordenen Deals zwischen den beiden Energieriesen zu sehen. Eon-Papiere legten bis kurz vor Handelsschluss nochmal knapp vier Prozent zu, RWE-Aktien waren dagegen mit einem Abschlag von vier Prozent unter den größten Kursverlierern. Auch die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, Rex Tillerson als Außenminister zu entlassen, sorgten für Sorgenfalten in den Gesichtern der Anleger, insbesondere in den USA. Von dort kamen am Nachmittag negative Vorgaben.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2395 US-Dollar (+0,49 Prozent).

ANZEIGE

Die News DAX dreht deutlich ins Minus - Anleger sehen Eon im Vorteil wurde von dts am 13.03.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Weitere Meldungen

DAX lässt am Mittag nach - Volkswagen vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.711 Punkten berechnet. Dies entspricht einem

Mehr
DAX startet im Minus - Euro schwächer

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.738 Punkten berechnet.

Mehr
US-Börsen ohne klare Richtung - Euro schwächer

New York - Die US-Börsen haben am Mittwoch keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.199,29 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,32

Mehr

Top Meldungen

Linke fordert als Hilfe für Milchbauern Ende der Russland-Sanktionen

Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping fordert ein Ende der Sanktionen gegen Russland, um den deutschen Milchbauern zu helfen. Die Preiskrise bei der Milch habe viele Ursachen, vor

Mehr
Wohlstand in Deutschland steigt langsamer als die Wirtschaftsleistung

Die Ungleichheit in Deutschland bremst einer Studie zufolge die Entwicklung des gesamtgesellschaftlichen Wohlstandes aus. Während das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) zwischen

Mehr
Bilderbuchsommer führt zu Erdbeerboom

Der sonnenreiche Frühsommer beschert den deutsche Erdbeerbauern in diesem Jahr eine deutlich bessere Ernte. Die erwartete Menge liegt wegen der besseren Witterungsbedingungen um

Mehr