Wirtschaft

RWE macht 2017 Milliardengewinn

  • 13. März 2018, 08:42 Uhr
Bild vergrößern: RWE macht 2017 Milliardengewinn
RWE macht 2017 Milliardengewinn
Bild: AFP

Der Energiekonzern RWE hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem Milliardengewinn abgeschlossen. Das Nettoergebnis lag mit 1,9 Milliarden Euro deutlich über dem Vorjahr, wie RWE am Dienstag in Essen mitteilte.

Anzeige

Der Energiekonzern RWE hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem Milliardengewinn abgeschlossen. Das Nettoergebnis lag mit 1,9 Milliarden Euro deutlich über dem Vorjahr, wie RWE am Dienstag in Essen mitteilte. 2016 hatte RWE ein Minus von 5,7 Milliarden Euro verbuchen müssen. Als Gründe nannte der Konzern damals unter anderem milliardenschwere Abschreibungen auf Kraftwerke sowie Zahlungen an den staatlichen Fonds für die Entsorgung von Atommüll.

"Wir wollten RWE 2017 strategisch neu positionieren und finanziell konsolidieren", erklärte Konzernchef Rolf Martin Schmitz am Dienstag. "Beides ist uns gelungen." Für die Zukunft wolle der Konzern nun "voll auf unser Kerngeschäft Versorgungssicherheit setzen".

RWE und der Energiekonzern Eon hatten am Wochenende überraschend bekanntgegeben, dass sie den Energiemarkt in Deutschland neu aufteilen wollen: Im Rahmen eines weitreichenden Tauschs von Vermögenswerten und Geschäftsbereichen soll die RWE-Tochter Innogy an Eon gehen. 

Eon mit Innogy wäre dann künftig zuständig für die Netze und die Versorgung der Kunden mit Strom und Gas, RWE würde Kraftwerke betreiben und Strom erzeugen. Diesem Plan müssen die Kartellbehörden allerdings noch zustimmen.

Am Dienstagvormittag wollen Schmitz und Eon-Chef Johannes Teyssen auf einer gemeinsamen Pressekonferenz um 09.00 Uhr in Essen Einzelheiten zu der Transaktion erläutern. Der geplante Deal zwischen den beiden Energieriesen wird nach Unternehmensangaben zum Verlust von "maximal 5000 Arbeitsplätzen" bei Eon führen.

Für 2018 erwartet RWE ein Nettoergebnis in der Bandbreite von 700 Millionen Euro bis zu einer Milliarde Euro. Dieser leichte Rückgang komme "nicht überraschend", erklärte der Konzern. Denn 2018 schlage "der Tiefpunkt der Strompreisentwicklung der vergangenen Jahre durch". Allerdings sei bei den Großhandelspreisen für Strom eine "leichte Entspannung" zu sehen, erklärte Schmitz. 

ANZEIGE

Die News RWE macht 2017 Milliardengewinn wurde von AFP am 13.03.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Unternehmen, Energie, Strom abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bericht: Saudi-Arabien verhängt Auftragsstopp für deutsche Firmen

Riad - Saudi-Arabiens Thronfolger Mohammed bin Salman hat offenbar einen internen Vergabestopp für Regierungsaufträge an deutsche Firmen verhängt. Das berichtet der "Spiegel" in

Mehr
Rewe erwartet spürbaren Umsatzschub durch Fußball-WM

Köln - Der Handelskonzern Rewe erwartet von der Fußballweltmeisterschaft einen spürbaren Umsatzschub. "Spielt die deutsche Mannschaft gut, hebt das eindeutig die Konsumstimmung.

Mehr
VW California: Ein Reisemobil schreibt Geschichte


Allein der Name klingt schon nach Sommer, Spaß und guter Laune. Und ein bisschen Fernweh. Mit dem "California" hat VW bei den Reisemobilen Maßstäbe gesetzt. Und jetzt

Mehr

Top Meldungen

Datenschutz: Viele tappen im Dunkeln


Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ab sofort in Kraft. Doch für viele ist sie ein Buch mit sieben Siegeln. So hat ein Fünftel der deutschen Verbraucher noch nie

Mehr
Saudi-Arabien und Russland erwägen Steigerung der Ölproduktion ab Juli

Saudi-Arabien und Russland, die zusammen mit weiteren Ländern seit 2017 die Ölproduktion deckeln, erwägen ab Juli eine Abkehr von dieser Strategie: Der saudiarabische

Mehr
Bayer will Monsanto-Übernahme "in Kürze" abschließen

Die geplante Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto durch Bayer könnte nach Angaben des Chemiekonzerns schon bald abgeschlossen zu sein. "Nach fast zwei Jahren intensiver

Mehr