Lifestyle

Dickes Plus bei Handwerker-Umsätzen

  • 12. März 2018, 10:43 Uhr
Bild vergrößern: Dickes Plus bei Handwerker-Umsätzen
wid Groß-Gerau - Auch der Boom der Bau-Branche trug maßgeblich zu den gestiegenen Handwerker-Umsätzen bei. Pixabay / CCO / nattanan23

Handwerk hat tatsächlich goldenen Boden: Im Jahr 2017 stiegen die per Umsatzsteuervoranmeldung angekündigten Umsätze in den deutschen Betrieben gegenüber 2016 um 3,6 Prozent. Und jeder Beschäftigte musste ganz offensichtlich kräftiger zupacken. Denn die Zahl der Mitarbeiter wuchs im gleichen Zeitraum nur um 0,6 Prozent, so das Statistische Bundesamt (Destatis).

Anzeige


Handwerk hat tatsächlich goldenen Boden: Im Jahr 2017 stiegen die per Umsatzsteuervoranmeldung angekündigten Umsätze in den deutschen Betrieben gegenüber 2016 um 3,6 Prozent. Und jeder Beschäftigte musste ganz offensichtlich kräftiger zupacken. Denn die Zahl der Mitarbeiter wuchs im gleichen Zeitraum nur um 0,6 Prozent, so das Statistische Bundesamt (Destatis).

Höhere Umsätze wurden in allen sieben Gewerbegruppen gemeldet. Das größte Plus gab es mit 5,2 Prozent in den Handwerken für den gewerblichen Bedarf. Dazu zählen etwa der Metallbau und die Feinwerkmechanik. Am geringsten stieg der Umsatz in den Handwerken für den privaten Bedarf (1,4 Prozent), zu denen zum Beispiel Friseure und Steinmetze gehören. Im Gesundheitsgewerbe nahm die Zahl der Beschäftigten gegenüber dem Vorjahr mit 1,4 Prozent am stärksten zu, in den Handwerken für den privaten Bedarf nahm sie am stärksten ab (- 1,3 Prozent).

ANZEIGE

Die News Dickes Plus bei Handwerker-Umsätzen wurde von Rudolf Huber/wid am 12.03.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Statistik, Arbeit, Finanzen abgelegt.

Weitere Meldungen

Rekordumsätze mit Immobilien


Die Richtung ist immer gleich - und das seit Jahren: Mit Verkäufen im Wert von 239,7 Milliarden Euro wurde letztes Jahr am deutschen Immobilienmarkt ein neuer Rekordumsatz

Mehr
Kritiker loben Wurstfabrik von Uli Hoeneß


Die Lebensmittel-Kritiker von "Foodwatch" sind beim Lobpreisen eher sparsam. Jetzt haben sie Wurstfabriken unter die Lupe genommen. Es hagelt wieder Kritik, aber auch ein

Mehr
Wenn die Arbeit auf Reise geht


Ob im Auto, mit der Bahn oder im Flugzeug: Auf Geschäftsreise wird gearbeitet - und zwar etwa ein Drittel der Zeit für An- und Abreise und im Hotel. Das ergibt die

Mehr

Top Meldungen

WTO-Chef fürchtet schwere Wirtschaftskrise durch Handelsstreit

Genf - Roberto Azevêdo, Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO), hat vor schweren Einbußen bei einer Eskalation des Handelsstreits gewarnt. "Unsere Ökonomen haben sich

Mehr
Verdi will erst kurzfristig über mögliche Ryanair-Streiks am Freitag informieren

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi will erst am Donnerstagabend verkünden, ob sie die 1000 deutschen Flugbegleiter für Freitag zum Streik gegen den irischen Billigflieger

Mehr
Handelskonzern Otto: Sommer war schlecht fürs Geschäft

Hamburg - Die Hamburger Unternehmensgruppe Otto hat ihre jüngsten Wachstumsziele verfehlt. "Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres, das im März beginnt, liegen wir leicht unter

Mehr