Lifestyle

Augen auf beim Kauf von Stromsparern

  • 12. Februar 2018, 16:58 Uhr
Bild vergrößern: Augen auf beim Kauf von Stromsparern
wid Groß-Gerau - Genaues Nachrechnen lohnt sich vor der Anschaffung eines neuen Haushaltsgeräts. obs/Zukunft ERDGAS e.V./neirfy/iStock/Thinkstock

Alte Elektrogeräte sind Stromfresser. Wer Strom und bares Geld sparen möchte, muss sich also ein neues, modernes Gerät zulegen. Doch diese Rechnung geht nicht immer auf, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt.

Anzeige


Alte Elektrogeräte sind Stromfresser. Wer Strom und bares Geld sparen möchte, muss sich also ein neues, modernes Gerät zulegen. Doch diese Rechnung geht nicht immer auf, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt.

Laut einer aktuellen Studie des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, die von einem durchschnittlichen Strompreis von 30 Cent je Kilowattstunde (kWh) ausgeht, sind beispielsweise für den Betrieb eines Kühlschranks durchschnittlich rund 300 kWh pro Jahr erforderlich, für einen Gefrierschrank etwa 400 kWh. Dann lägen die Kosten für den Betrieb dieser Geräte bei 90 beziehungsweise 120 Euro. Demgegenüber stehen die Anschaffungskosten eines neuen, energieffizienten Geräts. Setzt man einen Preis von 700 Euro und eine Lebensdauer von zehn Jahren an, würde sich die Neuanschaffung nie rechnen. Das selbe gilt, wenn die Stromkosten deutlich niedriger sind oder das Gerät deutlich früher defekt ist. Käufer sollten also unbedingt den Stromverbrauch des zu ersetzenden Gerätes ermitteln und auf dieser Grundlage über den Kauf entscheiden.

ANZEIGE

Die News Augen auf beim Kauf von Stromsparern wurde von Mirko Stepan/wid am 12.02.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Energie, Industrie, Verbraucher abgelegt.

Weitere Meldungen

Sparen mit digitaler Heizungs-Steuerung


Internet und Smartphone sind auch auf dem Energiesektor auf dem Vormarsch. Und das ist für den Verbraucher oft bares Geld wert. Wer beispielsweise seine Heizungsanlage mit

Mehr
Vorsicht Stromfalle


In Deutschland tummeln sich mehr als 1.000 Stromanbieter. Und die kämpfen mit allen Tricks um Neukunden. Klar: Strom ist teuer. Wer freut sich da nicht über ein

Mehr
Finanzkrise und die Folgen


Zehn Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise sind Wirtschaftsexperten weltweit nun überzeugt, dass die Wirtschaft ihres Landes besser für eine neue Finanzkrise gewappnet

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr
Atomaufsicht fordert Sanierungskonzept für Neckarwestheim II

Neckarwestheim - Das Atomkraftwerk GKN II (Neckarwestheim) darf erst dann wieder ans Netz gehen, wenn der Betreiber EnBW ein Sanierungskonzept für die Dampferzeuger umgesetzt

Mehr
Porsche steigt bei Schweizer Start-up WayRay ein

Stuttgart - Der Automobilhersteller Porsche steigt als strategischer Lead-Investor bei dem Schweizer Technologie-Unternehmen WayRay ein. Die Gesamtsumme der Finanzierungsrunde

Mehr