Technologie

Augen auf bei der Partnersuche im Netz

  • 12. Februar 2018, 16:57 Uhr
Bild vergrößern: Augen auf bei der Partnersuche im Netz
cid Groß-Gerau - Wer im Internet nach einem Partner sucht, sollte einige Regeln beherzigen. Pixabay / CCO / RachelScott

Für viele Singles ist die Partnersuche im Internet eine gute Chance, die Richtige oder den Richtigen zu finden. Die Verbraucherzentrale Bayern mahnt jedoch zur Vorsicht: Es lauern einige Fallen, in die Nutzer tappen können.

Anzeige


Für viele Singles ist die Partnersuche im Internet eine gute Chance, die Richtige oder den Richtigen zu finden. Die Verbraucherzentrale Bayern mahnt jedoch zur Vorsicht: Es lauern einige Fallen, in die Nutzer tappen können.

Tatjana Halm, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern, warnt jedoch vor übereilten Vertragsabschlüssen: "Günstige Probe-Abos können schnell teuer werden, wenn man das Kleingedruckte nicht beachtet." Darüber hinaus verlängern sich vermeintlich preiswerte Probe-Mitgliedschaften nach Ablauf einiger Tage oft automatisch in teurere Abonnements mit langen Laufzeiten. "Nutzer sollten auf jeden Fall wissen, dass ihnen bei Online-Verträgen grundsätzlich ein zweiwöchiges Widerrufsrecht zusteht, von dem sie Gebrauch machen können", betont die Verbraucherschützerin.

Die Verbraucherzentrale warnt noch vor weiteren Fällen bei Dating-Portalen, etwa Fake-Profile. Nutzer flirten dabei nicht mit interessierten Singles, sondern mit Angestellten des Portals. Eine Chance auf ein Kennenlernen besteht nicht. Auch mit dem Datenschutz nehmen es Singlebörsen und Erotikportale oft nicht so genau. "Verbraucher müssen hier vorsichtig sein und das Kleingedruckte unbedingt genau lesen, damit sie ihre Daten nicht auf anderen Seiten im Internet wiederfinden", rät Juristin Halm. Die Verbraucherzentrale empfiehlt, dass Nutzer sich zunächst über den gewünschten Erfolg im Klaren sein sollten. Sie sollten sich außerdem über den Vertragspartner informieren, die Leistungen checken und die Datenschutzbestimmungen genau lesen. Wichtig ist auch, sich über Laufzeiten und Kündigungsfristen der Mitgliedschaft zu informieren.

Die News Augen auf bei der Partnersuche im Netz wurde von Mirko Stepan/cid am 12.02.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Internet, Datenschutz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Internetanschluss: Das können DSL und Co.


Wer sich einen neuen Internetanschluss zulegen will, der hat die Qual der Wahl. Denn es gibt nicht nur DSL, sondern auch TV-Kabel, VDSL, Glasfaser und vieles mehr. Was die

Mehr
Mehrheit für Gesichtserkennung per Computer in der Polizeiarbeit

Berlin - Die Mehrheit der Deutschen befürwortet den Einsatz von "Künstlicher Intelligenz" (KI) in der Polizeiarbeit. 61 Prozent finden es sinnvoll, per KI Straftaten zu

Mehr
Digitale Kunden-Portale oft mit Sicherheitslücken


Energieversorger und andere Dienstleister stellen im Internet Kunden-Portale zur Verfügung. Doch die Daten der Kunden seien nicht immer sicher geschützt, warnen

Mehr

Top Meldungen

EZB und IWF zweifeln wieder an Kreditwürdigkeit Griechenlands

Frankfurt/Main - Die griechische Wirtschaft kommt offenbar nicht aus der Krise. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, bezweifeln die Europäische Zentralbank

Mehr
"Bild"-Chef Reichelt will sich bei Juso-Chef nicht entschuldigen

Berlin - Julian Reichelt, Chefredakteur der "Bild"-Zeitung, sieht keine Veranlassung, sich bei Juso-Chef Kevin Kühnert zu entschuldigen. "Dafür, dass wir schon in der ersten

Mehr
Volkswagen trotz Diesel-Skandals mit Rekord-Ergebnis

Wolfsburg - Trotz des Diesel-Skandals hat der Volkswagen-Konzern 2017 ein Rekord-Ergebnis erzielt. Die Umsatzerlöse des Konzerns stiegen auf 230,7 Milliarden Euro und lagen damit

Mehr