Motor

Toyota nimmt Sportlern die Sorge ums Auto ab

  • 9. Februar 2018, 17:55 Uhr
Bild vergrößern: Toyota nimmt Sportlern die Sorge ums Auto ab
Toyota Sports Mobility. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

.

Anzeige

Um Akteure des deutschen Hochleistungssports zu unterstützen, hat Toyota das Programm ,,Toyota Sports Mobility" aufgelegt. Damit sollen Leistungssportler entlastet werden, indem sie sich nur noch wenig um ihr Auto kümmern müssen. Das Automobil-Paket für Akteure des Deutschen Olympischen Sportbunds, des Deutschen Behindertensportverbands sowie Ligaathleten und Sportausweismitglieder beinhaltet einen auf ein Jahr festgelegten monatlichen Betrag rund um das Fahrzeug.

Der Service schließt die Zulassungskosten, Kfz-Steuer, Rundfunkbeitrag, Wunschkennzeichen, Winter- und Sommerreifen inklusive Montage und Einlagern sowie Versicherung. Die teilnehmenden Toyota-Händler stehen bei Umbauwünschen insbesondere Sportlern des Deutschen Behindertensportverbandes beratend zur Seite. (ampnet/jri)

Die News Toyota nimmt Sportlern die Sorge ums Auto ab wurde von ampnet am 09.02.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Toyota, Sports Mobility abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Fiat Panda und 500 mit Autogas

Fiat bietet ab sofort den Panda und den 500 mit LPG-Anlage an, besser bekannt als Autogas. Beide werden von einem Vierzylinder mit 1,2 Liter Hubraum und 51 kW / 69 PS angetrieben.

Mehr
117,6 Millionen Passagiere hoben ab

Die 24 größten Flughäfen in Deutschland zählten im verganenen Jahr rund 117,6 Millionen abfliegende Passagiere. Das ist ein neuer Höchstwert. Wie das Statistische Bundesamt weiter

Mehr
Land Rover bringt Outdoor-Smartphone auf den Markt

Land Rover hat gemeinsam mit der Bullitt Group ein robustes Smartphone entwickelt, das sich designerisch ein wenig an den Discovery anlehnen soll. Das Land Rover Explore ist

Mehr

Top Meldungen

"Wirtschaftswoche": Tausende Klagen gegen Monsanto in den USA anhängig

In den USA sind einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge rund 2200 Klagen gegen den Saatguthersteller Monsanto wegen möglicher Krebsgefahr anhängig. Wie die Zeitung am Freitag

Mehr
Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer

Oslo - Der Vorstandschef des staatlichen norwegischen Pensionsfonds der Norges Bank (NBIM), Yngve Slyngstad, ist optimistisch, dass die deutschen Autohersteller die Umbrüche in

Mehr
Staat erzielt höchsten Überschuss seit der Wiedervereinigung

Berlin - Der Finanzierungsüberschuss des Staates betrug im Jahr 2017 genau 36,6 Milliarden Euro, so viel wie noch nie seit der deutschen Wiedervereinigung. Den höchsten

Mehr