Wirtschaft

Modellbauhersteller Revell erreicht Umsatzziel

  • 9. Februar 2018, 04:00 Uhr

.

Anzeige

Bünde - Der Modellbauhersteller Revell hat im abgelaufenen Jahr mit Bausätzen und ferngesteuerten Fahrzeugen insgesamt 45 Millionen Euro Umsatz erzielt. Damit seien die selbstgesteckten Ziele erreicht worden, sagte eine Sprecherin der "Heilbronner Stimme" (Freitagausgabe).

Auf die traditionellen Bausätze sowie auf ferngesteuerte Fahrzeuge seien je etwa die Hälfte des Umsatzes entfallen, sagte sie dem Blatt. Besonders stark seien dabei Quadrocopter, die so genannten Drohnen, verkauft worden. Dadurch seien Umsatzeinbrüche nach der Einstellung eines Großteils der Bastelsparte ausgeglichen worden, berichtete sie. Revell kündigte an, sein Drohnensortiment weiter ausbauen zu wollen. Bei den Bausätzen werde vor allem das Sortiment für Kleinkinder erweitert. Von der Insolvenz des Revell-Eigentümers Hobbico ist das Unternehmen mit Sitz in Bünde in Westfalen nach Angaben der Sprecherin nicht betroffen. "Wir sind nicht eine Tochter-, sondern eine Enkelfirma", sagte sie der Zeitung. Es könne höchstens sein, dass im Zuge des Verfahrens nach dem US-Recht unter Chapter 11 Revell einen neuen Eigentümer bekomme.

ANZEIGE

Die News Modellbauhersteller Revell erreicht Umsatzziel wurde von dts am 09.02.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Zahl der "Blue Cards" für Hochqualifizierte erreicht Rekordstand

Berlin - Die Zuwanderung von Hochqualifizierten von außerhalb Europas gewinnt für die deutsche Wirtschaft an Bedeutung: Immer mehr Hochqualifizierte aus Drittstaaten erhalten

Mehr
Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai leicht gestiegen

München - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Mai auf 102,2 Punkte gestiegen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen bleiben im Mai unverändert

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Mai nicht verändert. Der entsprechende Index bleibt bei

Mehr

Top Meldungen

Gutachten warnt vor Risiken für EU beim Euro-Clearing

Frankfurt/Main - Ein Verbleib des Euro-Clearings in London nach dem Brexit würde einem Gutachten zufolge große Gefahren für den europäischen Finanzsektor mit sich bringen. Das

Mehr
Bericht: Deutsche Post plant Porto-Erhöhung auf 80 Cent

Berlin - Nach steigenden Preisen für Bücher- und Warensendungen zum 1. Juli plant die Deutsche Post laut eines Zeitungsberichts die nächste Portoerhöhung. Laut Informationen von

Mehr
TÜV-Verband fordert Prüfpflicht für Windräder

Berlin - Nach mehreren Havarien von Windkraftanlagen fordern die Technischen Überwachungsvereine von der Politik eine gesetzlich geregelte Prüfpflicht für die Ökostrom-Anlagen.

Mehr