Benzinpreise

Kraftstoffpreise geben leicht nach

  • 7. Februar 2018, 14:00 Uhr
Bild vergrößern: Kraftstoffpreise geben leicht nach
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Nach einer Auswertung des ADAC haben die Kraftstoffpreise in Deutschland wieder leicht nachgegeben. Der Preis für einen Liter Super E10 ging demnach im Wochenmittel um 0,3 Cent auf durchschnittlich 1,361 Euro zurück. Der Preis für Diesel fiel um 0,4 Cent auf 1,205 Euro je Liter.

Der Rückgang an den Tankstellen rührt nach Angaben des Automobilclubs von einem ebenfalls leicht gesunkenen Rohölpreis her. Ein Barrel Rohöl der Sorte Brent kostet derzeit rund 67 Dollar und damit rund einen Dollar weniger als in der Vorwoche. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

Die News Kraftstoffpreise geben leicht nach wurde von ampnet am 07.02.2018 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Tanken in Hambrug, Bremen und Berlin am günstigsten

Besonders günstig tanken Autofahrer nach Angaben des ADAC momentan in Hamburg (ermittelte Durchschnittspreise; Diesel: 1,127 Euro/ Super E10: 1,274), Bremen (Diesel: 1,122

Mehr
Preise für Benzin und Diesel sinken

Autofahrer können wieder günstiger volltanken. Die Kraftstoffpreise sind nach einer Auswertung des ADAC seit vergangener Woche deutlich gesunken. Ein Liter Super E10 kostet im

Mehr
Diesel so teuer wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr

Die Kraftstoffpreise sind auf hohem Niveau ins Jahr gestartet. Wie der ADAC ermittelt hat, lag der Durchschnittspreis im Januar für Super E10 bei 1,355 Euro je Liter (Dezember

Mehr

Top Meldungen

Norweger wollen mehr in deutschen Mittelstand investieren

Oslo - Der norwegische Staatsfonds will seine Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen in Deutschland in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Dem Nachrichtenmagazin Focus

Mehr
China übernimmt Kontrolle über drittgrößten Versicherungskonzern Anbang

Der drittgrößte chinesische Versicherungskonzern Anbang ist am Freitag unter staatliche Kontrolle gestellt worden. Die für Versicherungen zuständige Aufsichtsbehörde teilte mit,

Mehr
Wieder Razzia bei Audi

Ingolstadt - Im Rahmen des Diesel-Skandals um Audi-Motoren hat es am Donnerstag erneut Durchsuchungen in Privatwohnungen und in einem Fall auch am Arbeitsplatz gegeben. Das

Mehr