Technologie

Geld fürs alte Handy vom Rückkauf-Portal

  • 3. Januar 2018, 10:13 Uhr
Bild vergrößern: Geld fürs alte Handy vom Rückkauf-Portal
cid Groß-Gerau - An solchen Handy-Veteranen haben Rückkauf-Portale kein Interesse - aber für aktuelle Modelle zahlen sie reelle Preise. Rudolf Huber / cid

Das Christkind hat den letzten Schrei auf dem Smartphone-Markt unter den Baum gelegt. Was jetzt also tun mit dem alten, noch ziemlich gut erhaltenen Handy? Statt es einigermaßen mühsam und langwierig über eine Online-Auktion loszuwerden, gibt es auch die Möglichkeit, es einem Rückkauf-Portal anzubieten.

Anzeige


Das Christkind hat den letzten Schrei auf dem Smartphone-Markt unter den Baum gelegt. Was jetzt also tun mit dem alten, noch ziemlich gut erhaltenen Handy? Statt es einigermaßen mühsam und langwierig über eine Online-Auktion loszuwerden, gibt es auch die Möglichkeit, es einem Rückkauf-Portal anzubieten.

Firmen wie wirkaufens.de, rebuy.de oder zoxs.de haben nämlich laut Alexander Kuch vom Onlinemagazin teltarif.de den Vorteil, "dass keine zusätzlichen Gebühren anfallen und der Besitzer weniger Zeit für das Inserieren des Geräts investieren muss." Wichtig ist dabei der Bewertungsprozess, der jede Transaktion für Smartphone oder Handy einleitet. Dabei geht es um den allgemeinen Zustand des Geräts, die Funktionalität von Display und Akku. Diese Angaben entscheiden dann über das Preisangebot des potenziellen Ankäufers.

Kuch rät dazu, das Smartphone wirklich korrekt zu bewerten. Wer versuche, kleinere Kratzer oder einen Riss zu verheimlichen, werde nach dem Einschicken garantiert enttäuscht. Denn der ausgewählte Rückkauf-Dienst prüft das Gerät genauestens und orientiert sich mit dem Angebot am Ergebnis. Ist dem Besitzer der Preis zu niedrig, schickt das Portal das Gerät wieder an ihn zurück. Wird das Angebot akzeptiert, erhält der Verkäufer den Betrag entweder auf das angegebene Bank- oder auf sein Kundenkonto.

Kuch hat festgestellt, dass die Preisangebote der unterschiedlichen Portale teilweise sehr stark schwanken und sich sogar von Tag zu Tag ändern können. Deshalb sollte ein Verkauf nicht überstürzt werden. Die beste Methode: Preise ein paar Tage lang in den verschiedenen Portalen beobachten und dann zu einem günstigen Zeitpunkt losschlagen.

Die News Geld fürs alte Handy vom Rückkauf-Portal wurde von Rudolf Huber/cid am 03.01.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Smartphones, Handy, Preise, Ratgeber abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Die Angst vor Cyber-Attacken


Das Böse ist immer und überall - auch im Netz. Und das führt bei den Betroffenen zu einer allgemeinen Verunsicherung. Experten gehen davon aus, dass Hacker-Angriffe und

Mehr
Vinton Cerf warnt vor "digitalem Mittelalter"

Washington - Vinton Cerf, der in den siebziger Jahren die Grundlagen des Internets mitentwickelte, hat er vor einem "digital Dark Age", dem digitalen Mittelalter, gewarnt. Mit

Mehr
Mehr Geld für IT-Sicherheit


Die Bedrohungen und Herausforderungen der letzten Jahre scheinen dazu geführt zu haben, dass IT-Sicherheit zur Chefsache wird. So haben in einer unabhängigen Umfrage

Mehr

Top Meldungen

Bitcoin stürzt unter 10.000-Dollar-Marke

Die Digitalwährung Bitcoin hat ihre Talfahrt fortgesetzt und ist erstmals seit Anfang Dezember wieder unter die 10.000-Dollar-Marke gerutscht. Ein Bitcoin war am

Mehr
Bericht: GroKo-Pläne entlasten Arbeitnehmer und Beitragszahler

Berlin - Eine neue Große Koalition würde Steuer- und Beitragszahler so stark entlasten wie seit der Steuerreform Gerhard Schröders (SPD) nicht mehr. Das zeigen Berechnungen des

Mehr
Volvo produziert in "grüner" Fabrik


Die "Vision 2025" bedeutet nicht nur, dass Volvo noch vor dem 100. Geburtstag der Marke bis zu einer Million elektrifizierter Fahrzeuge auf die Straßen bringen möchte. Sie

Mehr