Motor

Verlagerung gestoppt: Hasse & Wrede bleibt in Berlin

  • 7. Dezember 2017, 17:35 Uhr
Bild vergrößern: Verlagerung gestoppt: Hasse & Wrede bleibt in Berlin
Hasse & Wrede in Berlin. Foto: Auto-Medienportal.Net/Knorr-Bremse

.

Anzeige

Knorr-Bremse verzichtet auf die geplante Verlagerung der Produktion von Drehschwingungsdämpfern für Nutzfahrzeuge und Stationärmotoren in das tschechische Liberec. Konzernvorstand und die Geschäftsleitung von Hasse & Wrede haben sich entschieden, den Standort des traditionsreichen Industrieunternehmens in Berlin-Marzahn zu erhalten. Vorausgegangen war eine Initiative des Betriebsrats von Hasse & Wrede bei der Konzernleitung des nicht-tarifgebundenen Familienunternehmens mit knapp 110 Beschäftigten.

Die Verlagerung der Produktion von Berlin nach Liberec sowie an Standorte in Nordamerika und Asien war im Februar angekündigt worden und sollte im Frühjahr 2018 beginnen und bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Spezifische Produktionsumfänge für Kunden in Japan und Nordamerika werden wie ursprünglich vorgesehen an dortige Knorr-Bremse Standorte umziehen, um die Lokalisierungsanforderungen der Motorenhersteller zu erfüllen. Dieser Teiltransfer hat jedoch keine Auswirkungen auf die Stammbelegschaft in Berlin und dient auch der Sicherung des Geschäfts des Tochterunternehmens Hasse & Wrede, teilte Knorr-Bremse mit. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News Verlagerung gestoppt: Hasse & Wrede bleibt in Berlin wurde von ampnet am 07.12.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Knorr-Bremse, Hasse & Wrede abgelegt.

Weitere Meldungen

Hyundai bietet Führerschein für Kinder an

Der Automobilhersteller bietet Kunden der Marke Familientage im Legoland (4. oder 5.8.2018) an. Interessierte Familien können sich im Internet registrieren und legen am Besuchstag

Mehr
Opel spielt Sportlern den Ball zu

Opel richtet im August den Opel Cup in Mainz aus. Zum ersten Mal findet am Sonntag, 5. August in der Opel Arena in Mainz der Opel Cup (5.8.2018) statt. Beim Opel Cup 2018 treten

Mehr
Opel startet nationale Prämienaktion

Opel startet die ,,Opel Wechselwochen". Dabei erhalten Käufer eines neuen Astra bei Inzahlungnahme ihres Opel-Gebrauchtwagens eine Prämie von bis zu 4000 Euro. Die Aktion läuft

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: Zwei Drittel der Unternehmen durch Infrastrukturmängel beeinträchtigt

Zwei Drittel der deutschen Unternehmen sehen sich einer Umfrage zufolge von Infrastrukturmängeln beeinträchtigt. Wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am Montag

Mehr
Handelsüberschuss der EU mit den USA gestiegen

Luxemburg - Der Überschuss der EU-Staaten im Warenhandel mit den USA ist zuletzt erneut gestiegen. Von Januar bis Mai 2018 wurden Waren im Wert von 163,1 Milliarden Euro aus der

Mehr
Mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe

Wiesbaden - In Deutschland sind Ende Mai 2018 rund 2,7 Prozent mehr Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig gewesen als im Mai

Mehr