News

Zahl der Verkehrstoten auf Rekord-Tief

  • 7. Dezember 2017, 11:09 Uhr
Bild vergrößern: Zahl der Verkehrstoten auf Rekord-Tief
mid Groß-Gerau - Rekord-Tief: 2017 erreicht die Zahl der Verkehrstoten nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes mit etwa 3.170 ihren niedrigsten Stand seit Bestehen der Bundesrepublik. Stadt Dortmund - Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie

Auf deutschen Straßen sterben immer weniger Menschen. Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes dürfte die Zahl der Verkehrstoten im Jahr 2017 voraussichtlich um 1,0 Prozent auf etwa 3.170 sinken. Das wäre der niedrigste Stand seit Bestehen der Bundesrepublik.

Anzeige


Auf deutschen Straßen sterben immer weniger Menschen. Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) dürfte die Zahl Verkehrstoten im Jahr 2017 voraussichtlich um 1,0 Prozent auf etwa 3.170 sinken. Das wäre der niedrigste Stand seit Bestehen der Bundesrepublik, teilt das Statistische Bundesamt mit. Die Schätzungen beruhen auf den vorliegenden Daten von Januar bis September 2017. Bei den Verletzten gehen die Experten sogar von einem Rückgang von 2,0 Prozent auf rund 390.000 Menschen aus.

Dabei wird die Zahl der polizeilich erfassten Verkehrsunfälle um etwa 1,0 Prozent steigen. Demnach werden bis zum Jahresende mehr als 2,6 Millionen Unfälle auf Deutschlands Straßen registriert - so viele wie nie zuvor. Allerdings wird gleichzeitig auch die Zahl der Unfälle mit Personenschaden schätzungsweise um 3,0 Prozent auf 300.000 zurückgehen. Die Unfälle mit ausschließlich Sachschaden sollen um etwa 1,0 Prozent auf 2,3 Millionen ansteigen.

ANZEIGE

Die News Zahl der Verkehrstoten auf Rekord-Tief wurde von Ralf Loweg am 07.12.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Verkehrsunfälle, Verkehrssicherheit, Statistik abgelegt.

Weitere Meldungen

IWF sieht Zollkonflikte als größte Bedrohung für Weltwirtschaft

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat eindringlich vor den Risiken der aktuellen Handelskonflikte für die Weltwirtschaft gewarnt. Die möglichen Auswirkungen dieser Konflikte

Mehr
EU-Kommission verwarnt Airbnb wegen Verstößen gegen Verbrauchervorschriften

Die EU-Kommission hat die Online-Plattform Airbnb wegen Verstößen gegen Verbrauchervorschriften abgemahnt. Derzeit seien die Preisangaben der Vermittlungsplattform für Unterkünfte

Mehr
"Keep America Great" - Trump als chinesischer Exportschlager

Mit Exporten aus China steht Donald Trump auf Kriegsfuß - doch gegen diesen Verkaufsschlager aus der Volksrepublik dürfte der US-Präsident wohl keine Einwände haben: "Trump 2020 -

Mehr

Top Meldungen

Handelsüberschuss der EU mit den USA gestiegen

Luxemburg - Der Überschuss der EU-Staaten im Warenhandel mit den USA ist zuletzt erneut gestiegen. Von Januar bis Mai 2018 wurden Waren im Wert von 163,1 Milliarden Euro aus der

Mehr
Mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe

Wiesbaden - In Deutschland sind Ende Mai 2018 rund 2,7 Prozent mehr Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig gewesen als im Mai

Mehr
Preis-Roulette auf dem PC-Markt


Der Computer-Markt wird in zunehmendem Maße preisempfindlich. Aufgrund von Lieferengpässen kann es zu starken Beeinträchtigungen kommen, heißt es. Und deshalb werden

Mehr