Lifestyle

Wohnkosten steigen auch außerhalb der Großstädte

  • 6. Dezember 2017, 17:09 Uhr
Bild vergrößern: Wohnkosten steigen auch außerhalb der Großstädte
wid Groß-Gerau - Nicht nur in den Großstädten steigen die Immobilienpreise. designerpoint / Pixabay.com / CC0

Wohneigentum in den Metropolen ist teuer, Tendenz steigend. Doch nicht nur in den vollen Großstädten wird der Wohnraum teurer, auch in den wesentlich kleineren Mittelstädten steigen die Immobilienpreise.

Anzeige


Wohneigentum in den Metropolen ist teuer, Tendenz steigend. Doch nicht nur in den vollen Großstädten wird der Wohnraum teurer, auch in den wesentlich kleineren Mittelstädten steigen die Immobilienpreise. So stiegen die Kaufpreise von Wohneigentum in Mittelstädten in den vergangenen fünf Jahren um bis zu 79 Prozent, berichtet das Portal immowelt.de. Dabei untersuchten die Experten insgesamt 108 deutschen Städte mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern.

Der größte Anstieg fand mit plus 79 Prozent in Rosenheim statt. 2012 lagen die Preise im Schnitt bei 2.150 Euro pro Quadratmeter, 2017 sind es 3.840 Euro. Neubauquartiere und kernsanierte historische Gebäude im Zentrum fallen dabei am stärksten ins Gewicht, ebenso die Nähe zur Metropole München. Die zweithöchste Steigerung mit jeweils 67 Prozent verzeichnen laut dem Immobilienportal die Städte Esslingen am Neckar, Lüneburg und Passau. Neben diesen Großstadt-nahen Städten trifft es aber auch weiter entfernte Gegenden. In Hameln, Landshut (je 66 Prozent), Gießen (65 Prozent) und Neu-Ulm (61 Prozent) liegt die Steigerung ebenfalls über der 60-Prozent-Marke. Im Ländervergleich stehen Baden-Württemberg und Bayern an der Kostenspitze.

Die News Wohnkosten steigen auch außerhalb der Großstädte wurde von Steve Schmit/wid am 06.12.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Wirtschaft, Immobilie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Flüssiggas-Flaschen richtig lagern


Egal, ob Grill oder Gasherd: Flüssiggas aus der Flasche ist die beliebte mobile Energie für den Freizeitbereich. Wird die Flasche gerade nicht verwendet, sollte sie sicher

Mehr
Automobilbranche: Bei Daimler arbeiten die zufriedensten Mitarbeiter


Deutschland geht es wirtschaftlich besser als den meisten europäischen Mitgliedsstaaten. Da wundert es nicht, dass die Arbeitszufriedenheit hierzulande auch kaum zu

Mehr
Akute Gefahr: Armut im Rentenalter


Frei nach dem Motto "Das Leben findet jetzt statt" oder auch "Mitnehmen kann ich eh nichts" sorgen viele deutsche Bundesbürger kaum, falsch oder überhaupt nicht für ihr

Mehr

Top Meldungen

Investoren fordern Verjüngung des Deutsche-Börse-Aufsichtsrats

Frankfurt/Main - Die Deutsche Börse muss bei der Besetzung ihres Kontrollgremiums wohl umdenken. Da Investoren auf eine Verjüngung des Aufsichtsrats drängen, wird

Mehr
Stuttgart 21: Bahn erstattet wegen Käfer-Manipulation Anzeige

Stuttgart - Die Bahn will wegen mutmaßlicher Manipulation an Bäumen im Zuge des umstrittenen Bahnprojektes Stuttgart 21 Anzeige gegen Unbekannt erstatten. Das teilte der Konzern

Mehr
Brexit könnte BASF jedes Jahr 40 bis 60 Millionen Euro kosten

Ludwigshafen - Der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union könnte für den Chemiekonzern BASF teuer werden. "Wir rechnen allein durch mögliche Zölle und

Mehr