Motor

Mit der App um günstige Versicherungstarife kämpfen

  • 14. November 2017, 15:40 Uhr
Bild vergrößern: Mit der App um günstige Versicherungstarife kämpfen
Begleitetes Fahren. Foto: Auto-Medienportal.Net/Axa

.

Anzeige

Die Versicherung kann ihre Kosten für die Schadensabwicklung im Griff behalten, der Autohalter kann bei den Beiträgen sparen - das ist der Gedanke hinter neuen Versicherungstarifen, die eine sichere Fahrweise belohnen. Die Axa-Versicherung bietet mit ,,Drive Check" einen solchen Tarif an, bei dem eine unkomplizierte App eine Zeit lang den Fahrstil des Nutzers beobachtet und bewertet.

Bis zu 15 Prozent Rabatt sind drin mit dem Telematik-Tarif. Belohnt wird eine vorausschauende, defensive und fließende Fahrweise, die den Verkehrsverhältnissen angepasst ist. Möglich ist so ein Tarif bei Versicherten unter 30 Jahren. Aber auch für Fahranfänger ist das interessant. Denn auch junge Nutzer unter 23 Jahren können einen neuen Vertrag mit Drive Check vereinbaren.

Für eine Bewertung müssen beim Axa-System 40 Einzelfahrten mit mindestens je drei Kilometern Fahrtstrecke zurückgelegt werden. Die Gesamtstrecke muss mindestens 600 Kilometer betragen. Die Kunden können in der App jederzeit transparent nachvollziehen, wie die Fahrten bewertet wurden. Der Versicherte entscheidet dann, ob er die Daten der Einzelfahrten und das Endergebnis an AXA übermitteln, um sich für einen Beitragsnachlass zu qualifizieren. (ampnet/Sm)

Die News Mit der App um günstige Versicherungstarife kämpfen wurde von ampnet am 14.11.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern AXA, Telematik-Tarif abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Kroschke führt Bundesverband Kraftfahrzeug-Kennzeichen

Philipp Kroschke (40), Sprecher der Geschäftsführung der Christoph Kroschke GmbH (CKG), bleibt erster Vorsitzender des Bundesverbands Kraftfahrzeug-Kennzeichen (BKK). Das hat die

Mehr
Für den Kopf: Girlie-Power von Givi

Givi bringt zur neuen Motorradsaison neue Dekore für seinen Integralhelm 50.5 Tridion. Dabei sticht vor allem die Variante ,,Decó" hervor, mit dem Bikerinnen sich zu Girlie-Power

Mehr
VW liefert etwas weniger Nutzfahrzeuge aus

Volkswagen hat im vergangenen Monat 34 500 leichte Nutzfahrzeuge ausgeliefert. Das sind 1,4 Prozent bzw. etwa 400 Lieferwagen und Transporter weniger als im Januar 2017.

Mehr

Top Meldungen

Verdacht der Insolvenzverschleppung bei Air Berlin

Berlin - Wirtschaftsprüfer haben womöglich Anhaltspunkte für eine Insolvenzverschleppung bei Air Berlin gefunden. Laut eines Berichts der "Bild am Sonntag" untersuchen Experten

Mehr
Finanzmanager fordern mehr Unterstützung für Frankfurt

Frankfurt/Main - Im Konkurrenzkampf um die London-Nachfolge als Europas Finanzmetropole fordern deutsche Politiker und Manager deutlich mehr Unterstützung der Bundesregierung für

Mehr
SPD: BaFin soll bei Deutscher Bank härter "durchgreifen"

Berlin - Die SPD hat die Bankenaufsicht aufgefordert beim Deutsche Bank-Großaktionär HNA stärker durchzugreifen. Christine Lambrecht, stellvertretende Vorsitzende der

Mehr