Motor

EU-Parlament sieht neue Fahrzeug-Sicherheitsstandards in 2018

  • 14. November 2017, 14:35 Uhr
Bild vergrößern: EU-Parlament sieht neue Fahrzeug-Sicherheitsstandards in 2018
ETSC. Foto: Auto-Medienportal.Net/ETSC

.

Anzeige

Das Europäische Parlament hat heute die Pläne der Kommission in Brüssel unterstützt, neue technischen Vorschriften für die Verkehrssicherheit von Personenwagen und Nutzfahrzeugen zu erlassen. Die Europaabgeordneten erwarten die Verabschiedung der neuen Regeln bis März kommenden. Dazu gehören Technologien wie der automatische Notbremsassistenten, der auch Fußgänger und Radfahrer erkennen kann, der intelligente Geschwindigkeits-Assistenten und die Anschnallanzeige für alle Sitzplätze. Die aktuellen Sicherheitsstandards stammen noch aus dem Jahr 2009.

Antonio Avenoso, der Executive Director des European Transport Safety Concil (ETSC) des EU-Parlaments hält die Einführung dieser Technologien für so effektiv wie die Gurtpflicht, wenn sie nach einigen Jahren durchgesetzt seien. Die Verkehrskommissarin Violeta Bulc hob bei der Präsentation der EU-Pläne gestern in Straßburg besonders auf den intelligenten Geschwindigkeits-Assistenten hervor. Das System erkennt die jeweils geltenden maximalen Geschwindigkeiten und stellt das Fahrzeug automatisch darauf ein. Es kann vom Fahrer allerdings auch jederzeit übergangen werden. Bulc hält das für eine richtungweisende Technologie, mit die EU bei der Fahrzeugsicherheit an der Spitze stehen werde. (ampnet/Sm)

ANZEIGE

Die News EU-Parlament sieht neue Fahrzeug-Sicherheitsstandards in 2018 wurde von ampnet am 14.11.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern EU-Parlament, Sicherheitsstandards, intelligenter Geschwindiskeits-Assistent, Notbremsassisten, Gurtwarner abgelegt.

Weitere Meldungen

Husqvarna belohnt Marken-Pioniere

Husqvarna feiert die Markteinführung seiner Straßenmodelle Vitpilen 701 und Vitpilen 401 sowie Svartpilen 401 mit einer Sonderaktion. Käufer eines der drei Modelle können sich ein

Mehr
Volkswagen Jetta rast auf Salz zum Weltrekord

Mit der zweieinhalbfachen in Deutschland üblichen Autobahn-Richgeschwindigkeit, genauer gesagt mit 338,15 km/h, hat jetzt ein besonders präparierter Volkswagen Jetta auf den

Mehr
Jaguar I-Pace fährt unter dem Ärmelkanal

Um die Alltagstauglichkeit des I-Pace zu untermauern hat Jaguar mit dem Fahrzeug eine Nonstop-Fahrt über 369 Kilometer von London nach Brüssel unternommen. Nach dem Start mit voll

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr
Atomaufsicht fordert Sanierungskonzept für Neckarwestheim II

Neckarwestheim - Das Atomkraftwerk GKN II (Neckarwestheim) darf erst dann wieder ans Netz gehen, wenn der Betreiber EnBW ein Sanierungskonzept für die Dampferzeuger umgesetzt

Mehr
Porsche steigt bei Schweizer Start-up WayRay ein

Stuttgart - Der Automobilhersteller Porsche steigt als strategischer Lead-Investor bei dem Schweizer Technologie-Unternehmen WayRay ein. Die Gesamtsumme der Finanzierungsrunde

Mehr