Sport

Marquez ist wieder Moto-GP-Weltmeister

  • 13. November 2017, 12:50 Uhr
Bildergalerie: Marquez ist wieder Moto-GP-Weltmeister
Marc Marquez. Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

.

Anzeige

Marc Marquez vom Repsol-Honda-Team ist wieder Moto-GP-Weltmeister. Dem 24-jährigen Spanier und Titelverteidiger reichte dafür gestern der dritte Platz beim Heimrennen in Valencia. Honda sicherte sich dabei zum dritten Mal in Folge den Team- und Konstrukteurs-Titel. (ampnet/jri)


ANZEIGE

Die News Marquez ist wieder Moto-GP-Weltmeister wurde von ampnet am 13.11.2017 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Marc Márquez, Moto GP, Honda abgelegt.

Weitere Meldungen

Welt-Anti-Doping-Agentur begnadigt Russland

Victoria - Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA nach dreijähriger Sperre begnadigt. Das teilte die WADA am Donnerstag mit. Die große

Mehr
Coulthard: Formel-1-Serie für Frauen wird kommen

London - Der frühere Formel-1-Rennfahrer David Coulthard ist fest davon überzeugt, dass es schon bald eine neue Rennserie für Frauen geben wird. "Die Formel 1 für Frauen wird

Mehr
DFB verzeichnet erneut Rekord bei Mitgliederzahlen

Frankfurt/Main - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat im siebten Jahr in Folge einen Rekord bei seinen Mitgliederzahlen verzeichnet. Nachdem man im vergangenen Jahr erstmals die

Mehr

Top Meldungen

Tarifeinigung in der Chemie: Mehr Geld für 600.000 Beschäftigte

Mehr Lohn und ein "Quantensprung" beim Urlaubsgeld für die knapp 600.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie: Die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC

Mehr
Arbeitsagentur-Prognose: Arbeitslosigkeit sinkt auch nächstes Jahr weiter

Die Arbeitslosigkeit wird nächstes Jahr schwächer sinken als bisher. Voraussichtlich werde es im Jahresschnitt 2,23 Millionen Personen ohne Job geben, wie aus einer am Donnerstag

Mehr
Altmaier: Werden Hälfte des Kohlestroms in den nächsten zwölf Jahren vom Netz nehmen

In Deutschland soll bis 2030 nur noch die Hälfte des derzeitigen Kohlestroms durch die Netze fließen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagte am Donnerstag im Sender

Mehr