Motor

EICMA 2017: Die Lambretta kehrt dreifach zurück

  • 8. November 2017, 15:25 Uhr
Bildergalerie: EICMA 2017: Die Lambretta kehrt dreifach zurück
Lambretta V-Special. Foto: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

.

Anzeige

Nachdem es mit einem ersten Versuch vor wenigen Jahren nich so recht geklappt hat, soll es nun im zweiten Anlauf gelingen: Die Lambretta - einst Vespa-Rivale - soll wieder zurückkehren. Auf der EICMA in Mailand (-12.11.2017) werden gleich drei Hubraumversionen des V-Special genannten Scooters gezeigt, der vom Designstudio Kiska gezeichnet wurde. Technische Einzelheiten wurden noch nicht bekanntgegeben, dafür aber schon die Preise.

Die Lambretta V50 Special wird in Deutschland zu Preisen ab 2799 Euro angeboten, die 125er für 3399 Euro und die V200 Special gibt es ab 3999 Euro. Die Markteinführung soll im März erfolgen. Hinter dem Projekt stecken der Inhaber der Namensrechte an Lambretta und die österreichische KSR Group. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News EICMA 2017: Die Lambretta kehrt dreifach zurück wurde von ampnet am 08.11.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Lambretta abgelegt.

Weitere Meldungen

Test Seat Tarraco: Römische Wurzeln

Luca de Meo strahlt und ruht beinahe in sich. Der Seat-Chef mit italienischen Wurzeln präsentiert höchst zufrieden das jüngste Kind der spanischen Marke. Tarraco heißt das

Mehr
Test Audi e-Tron: Im Angriffsmodus

Für die Vorstellung seines ersten vollelektrischen Modells hat sich Audi eine ganz besondere Inszenierung einfallen lassen. Da wäre zunächst der durchaus hintersinnige Name der

Mehr
Paris 2018: BMW beendet die Z4-Pause

Mit klassischem Textilverdeck stellt BMW auf dem Pariser Autosalon (2.-14.10.2018) den neuen Z4 vor. Der Roadster ist 4,32 Meter lang und übertrifft den vor zwei Jahren

Mehr

Top Meldungen

Tarifeinigung in der Chemie: Mehr Geld für 600.000 Beschäftigte

Mehr Lohn und ein "Quantensprung" beim Urlaubsgeld für die knapp 600.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie: Die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC

Mehr
Arbeitsagentur-Prognose: Arbeitslosigkeit sinkt auch nächstes Jahr weiter

Die Arbeitslosigkeit wird nächstes Jahr schwächer sinken als bisher. Voraussichtlich werde es im Jahresschnitt 2,23 Millionen Personen ohne Job geben, wie aus einer am Donnerstag

Mehr
Altmaier: Werden Hälfte des Kohlestroms in den nächsten zwölf Jahren vom Netz nehmen

In Deutschland soll bis 2030 nur noch die Hälfte des derzeitigen Kohlestroms durch die Netze fließen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagte am Donnerstag im Sender

Mehr