Benzinpreise

Preisrückgang bei Benzin setzt sich fort

  • 25. Oktober 2017, 13:00 Uhr
Bild vergrößern: Preisrückgang bei Benzin setzt sich fort
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise (Stand: 24.10.2017). Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Wie bereits in der Vorwoche ist der Benzinpreis auch in dieser Woche leicht rückläufig. Für einen Liter Super E10 mussten Autofahrer laut ADAC zur Wochenmitte 1,323 Euro und damit 0,6 Cent weniger als vor einer Woche bezahlen. Der Dieselpreis ist im bundesweiten Durchschnitt um 0,7 Cent auf 1,162 Euro gefallen.

Da die Preise an den Zapfsäulen auch im Tagesverlauf schwanken, rät der ADAC möglichst dann zu tanken, wenn die Preise niedrig sind. Vor allem abends lässt sich sparen, nachts und frühmorgens ist Tanken hingegen am teuersten. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

Die News Preisrückgang bei Benzin setzt sich fort wurde von ampnet am 25.10.2017 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Preise für Benzin und Diesel sinken

Autofahrer können wieder günstiger volltanken. Die Kraftstoffpreise sind nach einer Auswertung des ADAC seit vergangener Woche deutlich gesunken. Ein Liter Super E10 kostet im

Mehr
Kraftstoffpreise geben leicht nach

Nach einer Auswertung des ADAC haben die Kraftstoffpreise in Deutschland wieder leicht nachgegeben. Der Preis für einen Liter Super E10 ging demnach im Wochenmittel um 0,3 Cent

Mehr
Diesel so teuer wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr

Die Kraftstoffpreise sind auf hohem Niveau ins Jahr gestartet. Wie der ADAC ermittelt hat, lag der Durchschnittspreis im Januar für Super E10 bei 1,355 Euro je Liter (Dezember

Mehr

Top Meldungen

Investoren fordern Verjüngung des Deutsche-Börse-Aufsichtsrats

Frankfurt/Main - Die Deutsche Börse muss bei der Besetzung ihres Kontrollgremiums wohl umdenken. Da Investoren auf eine Verjüngung des Aufsichtsrats drängen, wird

Mehr
Stuttgart 21: Bahn erstattet wegen Käfer-Manipulation Anzeige

Stuttgart - Die Bahn will wegen mutmaßlicher Manipulation an Bäumen im Zuge des umstrittenen Bahnprojektes Stuttgart 21 Anzeige gegen Unbekannt erstatten. Das teilte der Konzern

Mehr
Brexit könnte BASF jedes Jahr 40 bis 60 Millionen Euro kosten

Ludwigshafen - Der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union könnte für den Chemiekonzern BASF teuer werden. "Wir rechnen allein durch mögliche Zölle und

Mehr