News

Das große Summen: BMW E-Auto-Absatz auf Rekordkurs

  • 13. Oktober 2017, 10:30 Uhr
Bild vergrößern: Das große Summen: BMW E-Auto-Absatz auf Rekordkurs
mid Groß-Gerau - Auch der 5er Plug-In-Hybrid sorgte nun bei BMW für einen neuen E-Auto-Absatzrekord. BMW

Elektroautos scheinen die Zukunft zu sein. Das ahnen seit einigen Jahren nun auch die deutschen Hersteller und holen auf.

Anzeige


Elektroautos scheinen die Zukunft zu sein. Das ahnen seit einigen Jahren nun auch die deutschen Hersteller und holen auf. Und das nicht nur technisch, sondern auch in puncto Stückzahlen. Über ein 64,2 Prozent-Plus seit Jahresbeginn freut sich aktuell die BMW Group. Allein in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres konnten mit 68.687 Einheiten mehr elektrifizierte Fahrzeuge abgesetzt werden, als im gesamten Vorjahr 2016. Die magische 10.000 Einheiten-Grenze pro Monat wurde im vergangenen September um 786 Fahrzeuge übertrumpft.

"Wir freuen uns über die anhaltend starke Absatzentwicklung unseres einzigartigen Sortiments elektrifizierter Fahrzeuge. Unabhängige Studien bestätigen unsere führende Position im Bereich der Elektromobilität", betonte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marke BMW. "Die BMW Group hält den größten Anteil am weltweiten elektrifizierten Markt. Wir sind auf dem besten Weg, unser Ziel von 100.000 Einheiten zum Ende des Jahres zu erreichen. Dieses kontinuierliche deutliche Wachstum beim Absatz elektrifizierter Fahrzeuge geht zu einem Teil auf die zunehmende Verfügbarkeit des BMW 5er Plug-In-Hybrid zurück, der in einigen Märkten bis zu einem Drittel des Absatzes der BMW 5er Limousine ausmacht", so Robertson weiter.

Die News Das große Summen: BMW E-Auto-Absatz auf Rekordkurs wurde von Marcel Sommer am 13.10.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auto, Elektroauto abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Durchsuchungen der EU-Kommission bei Autobauer BMW wegen Kartellvorwürfen

Im Zusammenhang mit den Kartellvorwürfen gegen große deutsche Autobauer haben Vertreter der EU-Kommission BMW durchsucht. Die Behörde in Brüssel bestätigte am Freitag

Mehr
EU-Kreise: Durchsuchungen bei Autobauer BMW wegen Kartellvorwürfen

Im Zusammenhang mit Kartellvorwürfen gegen die deutsche Autoindustrie hat die EU einen Hersteller durchsuchen lassen. Das teilte die EU-Kommission am Freitag mit, ohne den

Mehr
Schwer lesbar oder fehlend: Behörden kontrollieren Energielabel auf Produkten

Schwer lesbar oder fehlend: Die Marktüberwachungsbehörden der Länder haben Produkte auf ihr Energielabel geprüft und bundesweit in 6,8 Prozent der Fälle Fehler beanstandet. Wie

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Präsident fordert Air-Berlin-Chef zu teilweisem Gehaltsverzicht auf

Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef

München - Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Gesamtmetall-Chef weist Gewerkschaftskonzept für Arbeitszeitverkürzungen zurück

In der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich der Streit um mögliche Arbeitszeitverkürzungen zu. Der Forderungskatalog, den die IG Metall in der kommenden Woche endgültig

Mehr