Lifestyle

Kauder will die nächsten vier Jahre Unionsfraktionschef bleiben

  • 12. Oktober 2017, 18:13 Uhr
Bild vergrößern: Kauder will die nächsten vier Jahre Unionsfraktionschef bleiben
Volker Kauder
dts

.

Anzeige

Berlin - Volker Kauder (CDU) will sein Amt als Unionsfraktionschef die nächsten vier Jahre ausführen. "Dafür bin ich angetreten", sagte Kauder am Donnerstag Spiegel-Online.

Ein Ministeramt sei keine Alternative. "Gemeinsam mit meinen Kollegen in der Fraktion will ich das Bestmögliche aus dieser sicher schwierigen Wahlperiode machen", so Kauder weiter. Der Unionsfraktionschef begrüßt die Einigung der beiden Schwesterparteien CDU und CSU. Es sei wirklich an der Zeit gewesen, dass sich die beiden Parteien endgültig einigten, damit sie gemeinsam in die Sondierungsgespräche in der kommenden Woche gehen können.

"Wir ziehen jetzt komplett an einem Strang. Der Sonntag war für die Zukunft der Union sehr wichtig", sagte Kauder. Der CDU-Politiker sieht keine "roten Linien, sondern nur schwarze Ziele" für die anstehenden Koalitionsverhandlungen. "Jeder wird formulieren, was ihm wichtig ist. Und dann schauen wir, ob das, was jedem wichtig ist, mit den anderen zu vereinbaren ist", so Kauder weiter.

Der CDU-Politiker führt die Abgeordneten der Union seit November 2005 als Fraktionschef an. Er gilt als ein Vertrauter von Bundeskanzlerin Angela Merkel, erhielt jedoch bei seiner Wiederwahl zum Fraktionschef unmittelbar nach der Bundestagswahl einige Gegenstimmen.

Die News Kauder will die nächsten vier Jahre Unionsfraktionschef bleiben wurde von dts am 12.10.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Papst feiert 81. Geburtstag mit besonderer Torte

Papst Franziskus hat seinen 81. Geburtstag am Sonntag mit einer Birnen-Zimt-Torte der römischen Konditorei Hedera gefeiert. Der italienische Streetart-Künstler Mauro Pallotta,

Mehr
Dobrindt begrüßt Bereitschaft der SPD zu Sondierungsgesprächen

Berlin - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt begrüßt die Bereitschaft der SPD, Gespräche über eine Regierungsbeteiligung aufzunehmen. Er finde "es großartig, dass die SPD

Mehr
Hamburger Extremläufer nach neun Monaten in Shanghai angekommen

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai für die Völkerverständigung: Am Wochenende ist der deutsche Extremläufer Kai Markus mit zwei gebrochenen Fersenknochen am Ziel angekommen. Neun

Mehr

Top Meldungen

Versicherer: Keine Hoffnung mehr auf Infrastrukturprojekte

Berlin - Die Hoffnung der Versicherer, sich an Infrastrukturprojekten in Deutschland zu beteiligen, haben sich weitgehend zerschlagen. "Wenn ich die politische Landschaft richtig

Mehr
Studie: Weibliche Vorstände verdienen weniger als Männer

Berlin - In den Vorständen und Aufsichtsräten der börsennotierten Unternehmen in Deutschland klafft eine Gehaltslücke zwischen Mann und Frau. Dies ist das zentrale Ergebnis einer

Mehr
BER-Aufsichtsratschef: Neuer Starttermin kann gehalten werden

Berlin - Der Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB), Rainer Bretschneider, geht davon aus, dass der neue Starttermin für den Flughafen BER im Herbst

Mehr