Motor

Autourlauber bleiben gerne in der Heimat

  • 12. Oktober 2017, 16:45 Uhr
Bild vergrößern: Autourlauber bleiben gerne in der Heimat
Ein Drittel der deutschen Autofahrer machte 2017 Urlaub in der Heimat. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Rund ein Drittel der deutschen Autofahrer haben laut ADAC Auswertung der Routenanfragen den Sommerurlaub in Deutschland verbracht. Mit großem Vorsprung verteidigt das Heimatland (31,2 Prozent) trotz eines Verlusts von 1,5 Prozent gegenüber 2016 den ersten Platz.


Traditionell folgt Italien auf Rang zwei (18,5 Prozent). Kroatien (9,8 Prozent) konnte als Drittplatzierter um 1,2 Prozent zulegen. Seit 2014 steigt das Land an der Adria in der Gunst der Autofahrer stetig. Auch die Türkei gewinnt 0,9 Prozent dazu und sichert sich mit 8,3 Prozent Platz vier der Länderwertung. Unverändert rangieren Österreich, Frankreich, Spanien und die Niederlande auf den Plätzen fünf bis acht. Die Schweiz fällt auf Platz neun zurück, Griechenland schafft erstmals den Sprung unter die ersten Zehn.

Bei der Auswertung der Regionen baut Istrien seine Spitzenposition mit 8,7 Prozent (+1,1, Prozent) weiter aus. Der Gardasee (5,4 Prozent) folgt auf Platz zwei vor dem Dritten Südtirol (4,8 Prozent). Der vierte Platz geht an die erste deutsche Region - das südliche Oberbayern/Allgäu (4,3 Prozent), dicht gefolgt von der Dalmatinischen Küste (4,1 Prozent). Mit Schleswig-Holstein (2,7 Prozent, Platz 8) und Ostsee/Mecklenburg-Vorpommern (2,5 Prozent, Platz 9) konnten sich zwei weitere Regionen in Deutschland unter den ersten Zehn behaupten.

Basis der Auswertung sind über 1,12 Millionen Routen, die in direktem Mitgliederkontakt für die Urlaubsreise im Sommer 2017 elektronisch erstellt wurden. Die Routenplanung gehört nach wie vor zu den meistgefragtesten Mitgliederleistungen des ADAC. (ampnet/jri)

Die News Autourlauber bleiben gerne in der Heimat wurde von ampnet am 12.10.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern ADAC, Autourlaub abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Mazda will auch bei autonomen Autos den Fahrspaß nicht vergessen

Über 70 Prozent der deutschen Autofahrer wollen die Möglichkeit haben, auch in einer Welt mit selbständig fahrenden Autos noch eigenständig die volle Kontrolle über ihr Fahrzeug

Mehr
Renault denkt schon an mediale Angebote in autonomen Autos

Die Renault-Gruppe übernimmt 40 Prozent am französischen Medienkonzern Challenges. Ziel ist es, gemeinsam redaktionelle Angebote für die Insassen autonomer und vernetzter

Mehr
Autostadt holt alten Büssing zurück nach Wolfsburg

Bis zum 28. April 1978 war er auf Volkswagen zugelassen, dann verlor sich seine Spur. Wiederentdeckt wurde der Büssing-Bus dann Anfang der 1990er Jahre; zuletzt stand er mehrere

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: 85 Prozent der Unternehmer wollen Steuerreform

Berlin - Die Unternehmer in Deutschland erwarten von der neuen Bundesregierung vor allem eine Steuerreform. Sie soll besonders kleine und mittlere Unternehmen entlasten, wie aus

Mehr
Regulierungsbehörde beschließt Aus für Netzneutralität in den USA

Die US-Telekommunikationsaufsicht FCC hat am Donnerstag die Regelungen zur Netzneutralität aufgeweicht. Der Vorstand votierte mit drei gegen zwei Stimmen für den Entwurf des von

Mehr
Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr