Technologie

Gaudi und Telefonempfang gingen beim Oktoberfest Hand in Hand

  • 10. Oktober 2017, 16:27 Uhr
Bild vergrößern: Gaudi und Telefonempfang gingen beim Oktoberfest Hand in Hand
cid Groß-Gerau - [Symbolfoto] Nicht alle Mobilnetz-Antennen sind riesig. Kleinere Geräte werden nach Bedarf auf Großveranstaltungen eingesetzt. Telefónica Deutschland

Das Oktoberfest in München ist eine weltberühmte Massenveranstaltung. Natürlich möchten die Besucher ihre Erlebnisse gleich mitteilen und greifen kollektiv zum Mobiltelefon - und haben volles Netz. Das verdanken sie mobilen Telefonantennen, die Mobilfunkanbieter zur Verstärkung ihrer Netze installieren.

Anzeige


Das Oktoberfest in München ist eine weltberühmte Massenveranstaltung. Natürlich möchten die Besucher ihre Erlebnisse gleich mitteilen und greifen kollektiv zum Mobiltelefon - und haben volles Netz. Das verdanken sie mobilen Telefonantennen, die Mobilfunkanbieter zur Verstärkung ihrer Netze installieren.

Telefónica Deutschland hat vor Ort die intensive Datennutzung seiner Nutzer erleichtert, indem die Techniker an 17 verschiedenen Orten 100 Sektoren für den 2G-, 3G- und 4G-Netzempfang anbrachten. Insgesamt waren sechs GSM-, 49 UMTS- sowie 16 LTE-Netzelemente mit 45 Sektoren (2.600 MHz) im Einsatz. Eine Auswertung des Unternehmens zeigt: 40 Terabyte an mobilem Datenvolumen sendeten die Wiesn-Besucher ins mobile Netz. Spitzenwerte beliefen sich auf 4 Terabyte pro Tag, was in etwa 20 Millionen versendeten Bildern oder über eine Million übertragenen Videos entspricht. Achja, rund 4,36 Millionen SMS wurden ebenfalls von den Wiesn verschickt.

ANZEIGE

Die News Gaudi und Telefonempfang gingen beim Oktoberfest Hand in Hand wurde von Steve Schmit/cid am 10.10.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Internet, Mobilfunk, Smartphones abgelegt.

Weitere Meldungen

Fachübersetzungen aus dem Bereich Wirtschaft und Handel für Unternehmenserfolg

Schon kleine Übersetzungsfehler können großen Schaden anrichten. Deshalb empfiehlt es sich für KMU ebenso wie für Konzerne, stets mit ausgebildeten Übersetzern zusammenzuarbeiten,

Mehr
Kabinett will Bürgerdaten für KI-Forschung freigeben

Berlin - Das Bundeskabinett will der Wirtschaft Zugriff auf Bürgerdaten geben, damit die Forschung an "Künstlicher Intelligenz" (KI) vorankommt. Das geht aus dem Entwurf eines

Mehr
Facebook wieder auf Höhenflug


Wer die Nachrichten über den Daten-Skandal um Facebook verfolgt hat, der dachte zunächst, das Ende sei für den IT-Giganten gekommen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall

Mehr

Top Meldungen

Bahn will Autofahrer mit Shuttle-Bussen abholen

Berlin - Die Bahn will künftig vor allem Autofahrer auf die Schiene locken - und dafür sogar von zu Hause abholen. Der öffentlicher Verkehr solle so komfortabel werden wie der

Mehr
Russland lobt "konstruktive" Gespräche über künftigen Gas-Transit durch Ukraine

Die Ukraine und Russland haben  am Dienstag in Berlin über die Ausgestaltung des künftigen Gas-Transits durch die Ukraine Richtung Europa gerungen. Die Diskussionen hätten in

Mehr
Wirtschaftsverbände begrüßen EU-Freihandelsabkommen mit Japan

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) haben sich erfreut über die Unterzeichnung des

Mehr