Motor

Tokio 2017: Mazda feiert Doppelpremiere

  • 10. Oktober 2017, 11:47 Uhr
Bildergalerie: Tokio 2017: Mazda feiert Doppelpremiere
Mazda-Produktstudie. Foto: Auto-Medienportal.Net/Mazda

.

Anzeige

Mazda gibt auf der Tokyo Motor Show 2017 (25.10.-5.11.2017) einen Blick seiner neuen Generation von Fahrzeugen frei. Dazu gehört eine Studie, die die künftige Designrichtung der Mazda-Modelle verkörpert. Darüber hinaus präsentiert der japanische Autobauer den neuen Skyactiv-X-Benzinmotor.

Als Konzeptfahrzeug zeigt ein kompaktes Schrägheckmodell die Gestaltungsphilosophie für eine neue Fahrzeuggeneration von Mazda. Angetrieben wird das Konzeptfahrzeug vom Skyactiv-X, dem weltweit ersten Serienbenzinmotor mit Kompressionszündung.

Ebenfalls am Mazda-Stand zu sehen ist der CX-8, ein ab Dezember in Japan erhältliches großes Crossover-SUV mit drei Sitzreihen und einem weiterentwickelten 2,2-Liter-Diesel, sowie eine Sonderedition des MX-5 mit kirschrotem Dach und rotbraunen Nappaledersitzen. (ampnet/nic)

Die News Tokio 2017: Mazda feiert Doppelpremiere wurde von ampnet am 10.10.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Tokio 2017, Mazda abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Test Jeep Compass: Der zeigt in die richtige Richtung

Stell Dir vor, Du erfindest ein vollkommen neues Fahrzeugsegment und niemand merkt es - am wenigsten Du selbst. Als Jeep im Jahr 1963 den Wagoneer an den Start rollte und so ein

Mehr
Test Alpine A110: Feurige Französin in ehrlicher Haut

Die Geschichte beginnt mit ,,es war einmal" und was so märchenhaft klingt, ist doch höchst real: Die Alpine A110 feiert Auferstehung. Ein Sportwagen, wie er sein sollte, klein,

Mehr
Fiat Ducato Minibus kommt in fünf Varianten

Mit Sitzplätzen für 13 beziehungsweise 16 Passagiere - jeweils plus Fahrer - stellt der neue Fiat Ducato Minibus eine Lösung für den Personentransport zum Beispiel für Hotels oder

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr
Arbeitgeberpräsident Kramer: IG Metall forciert Tarifflucht

Berlin - Angesichts der Forderung der IG Metall nach einer 28-Stunden-Woche mit Teillohnausgleich warnt der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Mehr
Lufthansa-Piloten stimmen für Tarifvertrag

Frankfurt/Main - Die bei Cockpit organisierten Lufthansa-Piloten haben den vereinbarten Tarifverträgen zugestimmt. Das teilte die Lufthansa am Donnerstag mit und sprach von einer

Mehr