Politik

Brexit-Gespräche: EU-Unterhändler dringt auf konkrete Fortschritte

  • 25. September 2017, 15:00 Uhr
Bild vergrößern: Brexit-Gespräche: EU-Unterhändler dringt auf konkrete Fortschritte
Fahnen von EU und Großbritannien
dts

.

Anzeige

Brüssel - Nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May drängt EU-Chefunterhändler Michel Barnier auf konkrete Fortschritte bei der in dieser Woche stattfindenden vierten Brexit- Verhandlungsrunde. "Jetzt kommt es darauf an, wie die Briten diese zum Teil positiven Botschaften bei den anstehenden Verhandlungen konkret übersetzen", sagte Barnier in der am Dienstag erscheinenden Wahlsonderausgabe des "Spiegel".

Und fügt an: "Ich brauche Details." Vor allem hinsichtlich der Austrittsrechnung für die Briten sehe er wenig Spielräume: "Kein Mitgliedstaat muss mehr zahlen, weil es den Brexit gibt", so Barnier. In einem Positionspapier zum Verhandlungsstand der bisherigen Brexit-Gespräche kommt der Deutsche Bundestag zu einem dramatischen Befund: Kernproblem sei die Geldfrage, heißt es laut "Spiegel" darin. Und weiter: "Die Verhandlungen drohen noch immer, an diesem Punkt zu scheitern."

Die News Brexit-Gespräche: EU-Unterhändler dringt auf konkrete Fortschritte wurde von dts am 25.09.2017 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Politik, EU, Großbritannien abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Wirtschaft besorgt über deutsche EU-Beitragslasten nach Brexit

Berlin - Angesichts des näher rückenden Brexit werden in der deutschen Wirtschaft Warnungen vor einem massiven Anstieg der deutschen EU-Beitragszahlungen laut. Sollten sich die

Mehr
Britisches Parlament erzwingt Veto-Recht für Brexit-Abkommen

London - Das britische Parlament hat ein Veto-Recht für das Brexit-Abkommen mit der Europäischen Union erzwungen. Am Mittwoch wurde der Änderungsantrag zum EU-Austrittsgesetz mit

Mehr
Dreyer kritisiert Merkels Europa-Politik

Berlin - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Europapolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert. Zur Zukunft der Europäischen

Mehr

Top Meldungen

Bundessozialgericht urteilt über Folgen von Provisionen für Elterngeld

Erhöhen neben dem Grundeinkommen vom Arbeitgeber gezahlte Provisionen und Prämien das Elterngeld? Darüber entscheidet am Donnerstag (ab 10.00 Uhr) das Bundessozialgericht (BSG) in

Mehr
US-Notenbank Fed erhöht Leitzins um 0,25 Prozentpunkte

Die US-Notenbank Federal Reserve hat den Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr leicht angehoben. Der Leitzins werde um 0,25 Prozentpunkte erhöht und bewege sich dann zwischen

Mehr
US-Notenbank erhöht Leitzins

Washington - Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hebt ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte an. Dieser bewege sich damit künftig in der Spanne zwischen 1,25 und 1,50 Prozent,

Mehr