Wirtschaft

Tennet kündigt Erhöhung der Netzentgelte um neun Prozent an

  • 21. September 2017, 17:11 Uhr
Bild vergrößern: Tennet kündigt Erhöhung der Netzentgelte um neun Prozent an
Hochspannungsleitung
dts

.

Anzeige

Arnheim - Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet will die Netzentgelte zum Jahreswechsel um neun Prozent erhöhen. Das kündigte Tennet-Vize-Chef Urban Keussen im "Handelsblatt" (Freitag) an.

Nach Berechnungen des Unternehmens bedeutet das für einen Industriebetrieb mit einem Jahresverbrauch von 300 Millionen Kilowattstunden Mehrkosten von bis zu 570.000 Euro pro Jahr. Hauptkostentreiber sind nach Angaben Keussens "netzstabilisierende Maßnahmen". Sie werden erforderlich, weil immer mehr Wind- und Sonnenstrom ins Netz drängt. Die Stromerzeugung aus diesen Quellen ist nur schwer kalkulierbar und macht kostenträchtige Ausgleichsmaßnahmen erforderlich.

So muss beispielsweise immer wieder in den Netzbetrieb eingegriffen werden, Reservekraftwerke müssen eingeschaltet, Windparks abgeregelt werden. Allein im vergangenen Jahr hat Tennet nach eigenen Angaben für netzstabilisierende Maßnahmen 660 Millionen Euro ausgegeben. Im ersten Halbjahr 2017 ist der Aufwand für netzstabilisierende Maßnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch einmal deutlich gestiegen. Für die nähere Zukunft gibt Tennet-Vize Keussen keine Entwarnung.

Er erwarte, dass die Kosten für die netzstabilisierenden Maßnahmen die Entwicklung der Netzentgelte auch weiterhin prägten, sagte Keussen. Derzeit stehen sie für 60 Prozent der Netzentgelte. 25 Prozent entfallen nach Angaben von Tennet auf Investitionen für den Netzausbau.

Die News Tennet kündigt Erhöhung der Netzentgelte um neun Prozent an wurde von dts am 21.09.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Energie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Gewitter und orkanartige Böen im Süden - Wieder Zugausfälle

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Gewittern mit orkanartigen Böen im Süden Deutschlands. Betroffen seien Teile der Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern, so der

Mehr
Bundessozialgericht urteilt über Folgen von Provisionen für Elterngeld

Erhöhen neben dem Grundeinkommen vom Arbeitgeber gezahlte Provisionen und Prämien das Elterngeld? Darüber entscheidet am Donnerstag (ab 10.00 Uhr) das Bundessozialgericht (BSG) in

Mehr
ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen

Berlin - Die Deutsche Bahn hat für die neue ICE-Strecke Berlin–München bis Ende des Jahres eine Sonderregelung bei Verspätungen von mehr als einer Stunde eingerichtet. "Bei

Mehr

Top Meldungen

US-Notenbank Fed erhöht Leitzins um 0,25 Prozentpunkte

Die US-Notenbank Federal Reserve hat den Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr leicht angehoben. Der Leitzins werde um 0,25 Prozentpunkte erhöht und bewege sich dann zwischen

Mehr
US-Notenbank erhöht Leitzins

Washington - Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hebt ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte an. Dieser bewege sich damit künftig in der Spanne zwischen 1,25 und 1,50 Prozent,

Mehr
Übernahme von Air-Berlin-Tochter Niki durch Lufthansa gescheitert

Berlin - Die geplante Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki durch die Lufthansa ist gescheitert. Weil die EU-Kommission klar signalisiert habe, dass eine Übernahme und

Mehr