Politik

EU-Parlament dringt auf Kontrollen von Lebensmitteln aus Fukushima

  • veröffentlicht am 13. September 2017, 16:38 Uhr
Bild vergrößern: EU-Parlament dringt auf Kontrollen von Lebensmitteln aus Fukushima
Das Atomkraftwerk im japanischen Fukushima
Bild: AFP

Das Europaparlament hat sich gegen eine Lockerung der Kontrollen von Lebensmitteln aus der Region um das japanische Atomkraftwerk Fukushima ausgesprochen. Die Volksvertretung lehnte einen Vorschlag der EU-Kommission mit sehr großer Mehrheit ab. 

Anzeige

Das Europaparlament hat sich gegen eine Lockerung der Kontrollen von Lebensmitteln aus der Region um das japanische Atomkraftwerk Fukushima ausgesprochen. Die Volksvertretung lehnte am Mittwoch einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission mit sehr großer Mehrheit ab. 

Nach dem Willen der Kommission soll die EU künftig auf eigene Kontrollen - etwa von Reis oder  bestimmten Fischen oder Meeresfrüchten - aus der fraglichen Region verzichten. Stattdessen sollen sich die Behörden in den EU-Staaten künftig auf die japanischen Testergebnisse verlassen. 

Bisher werden Lebensmittel aus Gebieten, die bei der Katastrophe im Akw Fukushima im Frühjahr 2011 verstrahlt wurden, sowohl von den zuständigen elf japanischen Präfekturen kontrolliert als auch von Behörden der EU-Staaten.  

Einem Sprecher des Parlaments zufolge basiert der Kommissionsvorschlag auf einer detaillierten Analyse der japanischen Kontrollen der Jahre 2014 bis 2016. Dabei wurden der Kommission zufolge keine Abweichungen von den Ergebnissen der europäischen Kontrollen festgestellt. Die Kommission habe dem Parlament aber die Ergebnisse der Tests nicht übermittelt.

Die EU-Kommission ist nicht verpflichtet, der Forderung der Europaparlaments nachzukommen und ihren Vorschlag zurückzuziehen. Das letzte Wort haben in der Frage die zuständigen Minister der EU-Staaten. 

Die News EU-Parlament dringt auf Kontrollen von Lebensmitteln aus Fukushima wurde von AFP am 13.09.2017 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern EU, Japan, Lebensmittel, Umwelt, Atom abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Linke demonstrieren gegen Macrons Arbeitsmarktreform in Frankreich

Mit einer Großdemonstration in Paris will der französische Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon heute (14.00 Uhr) gegen die Arbeitsmarktreform von Staatschef Emmanuel Macron

Mehr
US-Senator McCain verweigert erneut Zustimmung zu Rückbau von "Obamacare"

Die Zeichen für den von US-Präsident Donald Trump angestrebten Rückbau des als "Obamacare" bezeichneten Gesundheitssystems stehen schlecht: Der republikanische Senator John McCain

Mehr
Istanbuls Bürgermeister Topbas tritt nach 13 Jahren zurück

Nach 13 Jahren im Amt ist der Bürgermeister von Istanbul, Kadir Topbas, zurückgetreten. Der 72-jährige AKP-Politiker machte am Freitag keine Angaben zu den Gründen für seine

Mehr

Top Meldungen

Greenpeace-Vertreter zu Dieselskandal: Die Autoindustrie lügt

Berlin - Der Leiter der politischen Vertretung von Greenpeace in Deutschland, Stefan Krug, hat der Autoindustrie mit Blick auf den Dieselskandal vorgeworfen, bewusst die

Mehr
Thyssenkrupp-Fusion: Zypries stellt sich an Seite der Stahlarbeiter

Berlin - Im Streit um die Fusionspläne des Stahlkonzerns Thyssenkrupp hat sich Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) an die Seite der Stahlarbeiter gestellt: "Ich

Mehr
Gesundheitsministerium: Rekordhoch bei Pflege-Ausgaben

Berlin - Die Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung hat zu einem rasanten Anstieg der Leistungen geführt: Im ersten Halbjahr 2017 sind diese Ausgaben der Sozialkasse auf 17

Mehr