Technologie

Kundenbindung im vernetzten Auto

  • Rudolf Huber/cid veröffentlicht am 12. September 2017, 10:35 Uhr
Bild vergrößern: Kundenbindung im vernetzten Auto
cid Groß-Gerau - Die zunehmende Vernetzung sehen Unternehmen als Chance für personalisierte Werbung. ZF

Die zunehmende Vernetzung moderner Autos hat Adobe als ideales Instrument zur verbesserten Kundenansprache entdeckt. Angesichts der rasant steigenden Bandbreite an Internetdiensten und der stetig wachsenden Nutzungszeiten, die Verbraucher hinter dem Lenkrad verbringen, biete 'das vernetzte Auto von morgen geradezu einzigartige Kundenbindungspotenziale', so das Unternehmen.

Anzeige


Die zunehmende Vernetzung moderner Autos hat Adobe als ideales Instrument zur verbesserten Kundenansprache entdeckt. Angesichts der rasant steigenden Bandbreite an Internetdiensten und der stetig wachsenden Nutzungszeiten, die Verbraucher hinter dem Lenkrad verbringen, biete "das vernetzte Auto von morgen geradezu einzigartige Kundenbindungspotenziale", so das Unternehmen. Um diese neuen Möglichkeiten für sich nutzen zu können, müssten Autohersteller und Markenapps "personalisierte digitale Erlebnisse für Fahrer und deren Fahrgäste bereitstellen", ohne dabei den Sicherheitsaspekt aus den Augen zu verlieren.

Hilfreich sei dabei die mit neuen Funktionen ausgestattete Adobe Experience Cloud zur autobezogenen Analyse, Personalisierung und Werbung. Mit der Advertising Cloud versetze Adobe Unternehmen in die Lage, "ihren Kunden auch im Auto eine begeisternde Customer Experience bereitzustellen", etwa in Form von Musik oder Nachrichten auf Bildschirmen im Fahrzeug. Außerdem sei mit dem Tool eine zielgenaue Audio-Werbung möglich. Und mit Adobe Campaign könnten Nachrichten in jedem beliebigen Format übertragen werden, um eine direkte, personalisierte Interaktion mit Fahrern und Fahrgästen zu ermöglichen. So könnte ein Autobauer etwa per Sprachausgabe eine maßgeschneiderte Nachricht zu neuen, individuellen Leasing-Angeboten aussenden.

Die News Kundenbindung im vernetzten Auto wurde von Rudolf Huber/cid am 12.09.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Cloud, Verbraucher , Vernetzung abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Datenschutz, der selbst lernt


Kleinere Behörden und Unternehmen haben oft Schwierigkeiten, sich angemessen vor Cyberattacken zu schützen. Ein selbstlernendes System soll diese gefährliche Lücke in

Mehr
Wenn das Smartphone einen Sprung hat


Viele Smartphone-Besitzer haben diese leidvolle Erfahrung schon gemacht. Einmal nicht aufgepasst - und schon ist das teure Gerät auf den Boden gefallen. Das Display hat

Mehr
Telekom: Das Weltnetz kommt auf Touren


Schnell verfügbare internationale Netzverbindungen: Davon träumen viele deutsche Unternehmen. Das verspricht die Deutsche Telekom jetzt ihren Unternehmenskunden mit Hilfe

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaft dringt nach Wahl auf rasche Regierungsbildung

Die Wirtschaft dringt nach der Bundestagswahl auf eine rasche Regierungsbildung und fordert von einer künftigen Koalition Investitionen in die Infrastruktur zur Stärkung des

Mehr
Bei Bombardier keine betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2019

Beim kanadischen Bahntechnik-Hersteller Bombardier wird es in Deutschland bis Ende 2019 keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Unternehmen und Arbeitnehmervertreter einigten

Mehr
Stimmung in der deutschen Wirtschaft trübt sich etwas ein

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September gegenüber dem Vormonat leicht verschlechtert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel von 115,9 auf 115,2 Punkte, wie das

Mehr