Technologie

Digitale Identitäten: Bundesregierung plant Plattform für Internetnutzer

  • Thomas Schneider/cid veröffentlicht am 21. August 2017, 13:15 Uhr
Bild vergrößern: Digitale Identitäten: Bundesregierung plant Plattform für Internetnutzer
cid Groß-Gerau - Internetnutzer sollen künftig auf einer Internetplattform prüfen können, ob ihre digitale Identität kompromittiert wurde. typographyimages / pixabay.com

Die deutsche Bundesregierung will eine Informationsmöglichkeit für Internetnutzer über etwaige kompromittierte digitale Identitäten etablieren. Das geht aus einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke im Bundestag hervor.

Anzeige


Die deutsche Bundesregierung will eine Informationsmöglichkeit für Internetnutzer über etwaige kompromittierte digitale Identitäten etablieren. Das geht aus einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke im Bundestag hervor. Eine Prüfung unter Leitung des Bundeskriminalamts und der Niederlande habe ergeben, dass die Notwendigkeit einer sogenannten "Compromised Data Clearing House" (CDCH) für Internetnutzer besteht.

Dabei handle es sich "um eine zentrale technische Informations- und Warnplattform, über die Informationen über mutmaßlich kompromittierte digitale Identitäten verschiedenen Adressaten zur Verfügung gestellt werden können", heißt es. Die noch einzurichtende Plattform solle es den Internetnutzern ermöglichen, sich darüber zu informieren, ob und gegebenenfalls wie ihre digitalen Identitäten oder Teile davon kompromittiert wurden.

Die News Digitale Identitäten: Bundesregierung plant Plattform für Internetnutzer wurde von Thomas Schneider/cid am 21.08.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Internet, Sicherheit, Datenschutz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bitkom: Ausbau mit Glasfaser wird 20 Jahre dauern

Berlin - Union und SPD fordern in ihren Wahlprogrammen eine flächendeckende Versorgung mit Glasfaser und Gigabitnetze bis 2025: Doch selbst dieses Ziel ist nach Einschätzung des

Mehr
Oft Mitarbeiter selbst schuld an IT-Schwachstellen


Wenn eine Technik nicht funktioniert, liegt das nicht immer an der Technik selbst. Dies wird nun noch einmal bestätigt von einer Untersuchung im IT-Bereich. Die

Mehr
Weniger Angst vor Online-Banking


Jüngere Bankkunden suchen nur noch selten ein Kreditinstitut persönlich auf. Das gilt insbesondere für Internetnutzer im Alter zwischen 18 und 69 Jahren. 85 Prozent von

Mehr

Top Meldungen

Erzeugerpreise steigen um 2,6 Prozent

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im August 2017 um 2,6  Prozent höher als im August 2016. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am

Mehr
Thyssenkrupp und Tata Steel kündigen europäische Stahl-Fusion an

Essen - Thyssenkrupp und Tata Steel haben am Mittwoch eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss ihrer europäischen Stahlaktivitäten in einem 50/50-Joint Venture

Mehr
EnBW will konventionelle Stromerzeugung weiter zurückfahren

Karlsruhe - Der Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) will sein Geschäft endgültig auf die Energiewende ausrichten. EnBW setze langfristig nur noch auf die Sparten

Mehr