Finanzen

DAX tritt auf der Stelle - Entspannungssignale aus den USA

  • 11. August 2017, 17:40 Uhr
Bild vergrößern: DAX tritt auf der Stelle - Entspannungssignale aus den USA
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat sich der DAX kaum bewegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.014,06 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von gerade 0,24 Punkten oder rechnerisch dennoch bis auf die zweite Nachkommastelle 0,00 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Einerseits sorgt die Anleger weiter das Säbelrasseln zwischen den USA und Nordkorea, andererseits kamen am Freitagnachmittag von den US-Börsen positive Signale. Dow und Nasdaq starteten mit Kursgewinnen. Am deutschen Aktienmarkt gehörten Papiere von Merck zu den großen Gewinnern, ebenso wie Fresenius, Eon und Bayer. Finanztitel wie Commerzbank und Deutsche Bank, aber auch die Anteilsscheine der Allianz waren am Ende der Kursliste zu finden.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1793 US-Dollar (+0,19 Prozent). Der Goldpreis stieg nur leicht an, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.287,14 US-Dollar gezahlt (+0,02 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,09 Euro pro Gramm.


Die News DAX tritt auf der Stelle - Entspannungssignale aus den USA wurde von dts am 11.08.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

US-Börsen im Plus - Intel-Papiere vorne

New York - Der Dow hat am Freitag zugelegt. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 24.651,74 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,58 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX legt zu - RWE-Aktien im Minus

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.103,56 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,27 Prozent im Vergleich

Mehr
DAX am Mittag im Minus - Eon im Plus

Frankfurt/Main - Der DAX hat am Freitagmittag nachgelassen. Gegen 13:00 Uhr wurde der Index mit 13.028 Punkten berechnet, 0,30 Prozent niedriger als bei Donnerstagsschluss. Die

Mehr

Top Meldungen

Versicherer: Keine Hoffnung mehr auf Infrastrukturprojekte

Berlin - Die Hoffnung der Versicherer, sich an Infrastrukturprojekten in Deutschland zu beteiligen, haben sich weitgehend zerschlagen. "Wenn ich die politische Landschaft richtig

Mehr
Studie: Weibliche Vorstände verdienen weniger als Männer

Berlin - In den Vorständen und Aufsichtsräten der börsennotierten Unternehmen in Deutschland klafft eine Gehaltslücke zwischen Mann und Frau. Dies ist das zentrale Ergebnis einer

Mehr
BER-Aufsichtsratschef: Neuer Starttermin kann gehalten werden

Berlin - Der Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB), Rainer Bretschneider, geht davon aus, dass der neue Starttermin für den Flughafen BER im Herbst

Mehr