Technologie

Computer-Sport wird Mainstream

  • 10. August 2017, 10:51 Uhr
Bild vergrößern: Computer-Sport wird Mainstream
cid Groß-Gerau - E-Sports-Wettbewerbe füllen in Deutschland mittlerweile große Hallen. Bei der ESL One in Köln waren 15.000 Besucher täglich dabei. Tim Bartel

Bei deutschen Teenagern steht der Wettkampf am Computer oder der Spielkonsole hoch im Kurs. Vor allem männliche Jugendliche betreiben mit Begeisterung den sogenannten 'eSports'. Die jüngste Deloitte-Studie zeigt nun einen Aufwärtstrend auch bei Erwachsenen. Sogar Sportvereine zeigen wachsendes Interesse.

Anzeige


Bei deutschen Teenagern steht der Wettkampf am Computer oder der Spielkonsole hoch im Kurs. Vor allem männliche Jugendliche betreiben mit Begeisterung "eSports". Die jüngste Deloitte-Studie zeigt nun einen Aufwärtstrend auch bei Erwachsenen. Sogar Sportvereine zeigen wachsendes Interesse. Dabei wird das Marktvolumen in Deutschland Schätzungen zufolge bereits in weniger als drei Jahren etwa 130 Millionen Euro betragen, was ein durchschnittliches Wachstum von mehr als 25 Prozent bedeutet. Das Beratungs- und Wirtschaftsprüfungs-Unternehmen bezeichnet in der Studie "Update zum deutschen eSports-Markt" die Branche der "digitalen Wettkämpfe" als Wachstumsmarkt. Weltweit würde sich eSports zum Milliardengeschäft aufschwingen.

Deutsche Fußballclubs hätten ebenfalls schon Feuer gefangen und gründen gar eigene professionelle eSports-Teams. Das Großevent ESL One in Köln - veranstaltet von der E-Sport-Liga Electronic Sports League - sei mit 15.000 Besuchern täglich ausverkauft gewesen, sagt Karsten Hollasch, Partner und Leiter der Sport Business Gruppe bei Deloitte. "Zudem steigen namhafte Bundesliga-Clubs wie der FC Schalke 04, der VfL Wolfsburg oder zuletzt auch der VfB Stuttgart in die Szene ein", so Hollasch. Daneben würde eSports bei den Asienspielen 2022 erstmals als eigene Sportart eingeführt.

In den vergangenen Monaten seien hierzulande im eSports lukrative Werbeverträge geschlossen und Sponsoren gewonnen worden, teilt Deloitte mit. Und mit 53 Prozent überwiege bei den befragten Personen schon jetzt die Zahl derer, die den Begriff "eSports" zumindest kennen, knapp 30 Prozent wüssten genau, was sich dahinter verbirgt. Die Bekanntheit bei Männern ist dabei doppelt so hoch wie bei Frauen.

Die News Computer-Sport wird Mainstream wurde von Lars Wallerang/cid am 10.08.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Computer , Spiele, Lifestyle abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Elf Prozent der Jugendlichen können programmieren

Berlin - Elf Prozent der Jugendlichen im Alter von zehn bis 18 Jahren sind in der Lage, eigene Programme zu schreiben oder Webseiten zu erstellen. Dies geht aus einer Umfrage von

Mehr
So könnte die intelligente Wohnung aussehen

Per Sprache das Licht und die Musik steuern, die Temperatur regeln oder ein Taxi bestellen. Das sind Dinge, die unser vernetztes Zuhause bereits heute leistet. Viele Aspekte

Mehr
Internet-Zensur in China weiter verschärft

Berlin - In China ist nach Angaben der Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG) die Kontrolle des Internets weiter verschärft worden. Schon seit Wochen seien

Mehr

Top Meldungen

Erzeugerpreise steigen im September um 3,1 Prozent

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte haben im September 2017 um 3,1 Prozent höher als im Vorjahresmonat gelegen. Gegenüber dem Vormonat August stiegen die

Mehr
Innogy-CEO: Energiewende kann nur mit massiven Investitionen gelingen

Essen - Die Umstellung auf eine emissionsfreie Stromerzeugung in Deutschland kann nach Überzeugung von Peter Terium nur mit massiven Investitionen gelingen. "Wenn bis 2050 rund

Mehr
Umweltministerin Hendricks setzt auf Glyphosat-Verbot

Berlin - Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat den Beschluss des EU-Umweltausschusses für ein Verbot des Pflanzenschutzmittels Glyphosat begrüßt. "Es entspricht meiner

Mehr