Gesundheit

Chorea Huntington: Behörde entzieht Führerschein

  • 17. Juli 2017, 11:24 Uhr
Bild vergrößern: Chorea Huntington: Behörde entzieht Führerschein
mp Groß-Gerau - Bei bestimmten Krankheiten kann die Führerscheinbehörde den Entzug der Fahrerlaubnis anordnen. Bundesdruckerei

Das Gericht hatte keinen Ermessens-Spielraum: Es entzog einer Frau den Führerschein, weil sie unter der Krankheit Chorea Huntington und weiteren neurologischen Beschwerden leidet. Die über 70-Jährige hatte gegen den Entziehungsbescheid der Führerscheinstelle geklagt - ohne Erfolg.

Anzeige


Das Gericht hatte keinen Ermessens-Spielraum: Es entzog einer Frau den Führerschein, weil sie unter der Krankheit Chorea Huntington und weiteren neurologischen Beschwerden leidet. Die über 70-Jährige hatte gegen den Entziehungsbescheid der Führerscheinstelle geklagt - ohne Erfolg.

Die Behörde hatte die Frau zunächst zur Vorlage eines ärztlichen Gutachtens über ihre gesundheitliche Leistungsfähigkeit aufgefordert. Das legte sie auch vor. Vom Inhalt ließ sie sich allerdings nicht beeindrucken. Obwohl darin stand, dass sie krankheitsbedingt den Anforderungen an eine Teilnahme im Straßenverkehr mit einem Kraftfahrzeug nicht mehr genüge und stark in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt sei, wollte sie ihre Lizenz nicht abgeben.

Gegen den Führerscheinentzug legte sie nach einem erfolglosen Widerspruchsverfahren Klage beim Verwaltungsgericht ein: Ihre Erkrankung sei noch nicht so weit fortgeschritten, dass von einer Einschränkung ihrer Fahreignung auszugehen sei. Das schlechte Abschneiden bei der leistungsdiagnostischen Untersuchung sei auf ihre damalige Nervosität zurückzuführen. Das Verwaltungsgericht wies die Klage jedoch ab. Laut ärztlichem Gutachten sei wegen der neurologischen Erkrankungen und der damit verbundenen Symptome keine Fahreignung mehr gegeben. Daher, so das Gericht, müsse das Bedürfnis der Klägerin nach Mobilität und Unabhängigkeit hinter dem Schutz des allgemeinen Straßenverkehrs vor Gefahren durch ungeeignete Kraftfahrer zurückstehen (Verwaltungsgericht Mainz, AZ3 K 638/16.MZ).

ANZEIGE

Die News Chorea Huntington: Behörde entzieht Führerschein wurde von Rudolf Huber/mp am 17.07.2017 in der Kategorie Gesundheit mit den Stichwörtern Menschen, Behinderung, Recht abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Tag gegen Lärm: Schonung für die Ohren


Allein in Europa leiden fast 128 Millionen Menschen unter potenziell schädlicher Lärmbelastung, die auf Dauer zu schwerwiegenden Gesundheitsschäden führen kann. Damit

Mehr
Traubensilberkerze gegen Hitzewallungen


Präparate mit Traubensilberkerze oder Sibirischem Rhabarber können Hitzewallungen in den Wechseljahren mildern. Allerdings sind laut des Gesundheitsmagazins "Apotheken

Mehr
Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit


Noch immer lassen sich in Deutschland zu wenige Menschen gegen Masern impfen. Und das kann fatale Folgen haben. Denn Masern sind eine der häufigsten Infektionskrankheiten

Mehr

Top Meldungen

Experten: Riestern wirft kaum noch Rendite ab

Die Riester-Rente ist in ihrer derzeitigen Ausgestaltung wegen der niedrigen Zinsen nicht mehr zeitgemäß und wirft kaum Rendite ab. Kunden, die bereit seien, ein höheres Risiko

Mehr
Löhne angesichts des Arbeitskräftemangels laut Bundesbank nur moderat gestiegen

Die Löhne in Deutschland sind angesichts des aktuellen Wirtschaftsbooms nur moderat gestiegen. Dennoch war der Lohnanstieg höher als in der letzten Boomphase vor der Finanzkrise

Mehr
Amazon-Beschäftigte protestieren am Dienstag gegen Konzernchef Bezos

Im Streit um eine Tarifbindung beim Onlinehändler Amazon wollen am Dienstag mehrere hundert Beschäftigte gegen eine Preisverleihung für Amazon-Chef Jeff Bezos in Berlin

Mehr