Gesundheit

Chorea Huntington: Behörde entzieht Führerschein

  • Rudolf Huber/mp veröffentlicht am 17. Juli 2017, 11:24 Uhr
Bild vergrößern: Chorea Huntington: Behörde entzieht Führerschein
mp Groß-Gerau - Bei bestimmten Krankheiten kann die Führerscheinbehörde den Entzug der Fahrerlaubnis anordnen. Bundesdruckerei

Das Gericht hatte keinen Ermessens-Spielraum: Es entzog einer Frau den Führerschein, weil sie unter der Krankheit Chorea Huntington und weiteren neurologischen Beschwerden leidet. Die über 70-Jährige hatte gegen den Entziehungsbescheid der Führerscheinstelle geklagt - ohne Erfolg.

Anzeige


Das Gericht hatte keinen Ermessens-Spielraum: Es entzog einer Frau den Führerschein, weil sie unter der Krankheit Chorea Huntington und weiteren neurologischen Beschwerden leidet. Die über 70-Jährige hatte gegen den Entziehungsbescheid der Führerscheinstelle geklagt - ohne Erfolg.

Die Behörde hatte die Frau zunächst zur Vorlage eines ärztlichen Gutachtens über ihre gesundheitliche Leistungsfähigkeit aufgefordert. Das legte sie auch vor. Vom Inhalt ließ sie sich allerdings nicht beeindrucken. Obwohl darin stand, dass sie krankheitsbedingt den Anforderungen an eine Teilnahme im Straßenverkehr mit einem Kraftfahrzeug nicht mehr genüge und stark in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt sei, wollte sie ihre Lizenz nicht abgeben.

Gegen den Führerscheinentzug legte sie nach einem erfolglosen Widerspruchsverfahren Klage beim Verwaltungsgericht ein: Ihre Erkrankung sei noch nicht so weit fortgeschritten, dass von einer Einschränkung ihrer Fahreignung auszugehen sei. Das schlechte Abschneiden bei der leistungsdiagnostischen Untersuchung sei auf ihre damalige Nervosität zurückzuführen. Das Verwaltungsgericht wies die Klage jedoch ab. Laut ärztlichem Gutachten sei wegen der neurologischen Erkrankungen und der damit verbundenen Symptome keine Fahreignung mehr gegeben. Daher, so das Gericht, müsse das Bedürfnis der Klägerin nach Mobilität und Unabhängigkeit hinter dem Schutz des allgemeinen Straßenverkehrs vor Gefahren durch ungeeignete Kraftfahrer zurückstehen (Verwaltungsgericht Mainz, AZ3 K 638/16.MZ).

Die News Chorea Huntington: Behörde entzieht Führerschein wurde von Rudolf Huber/mp am 17.07.2017 in der Kategorie Gesundheit mit den Stichwörtern Menschen, Behinderung, Recht abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Umfrage: Ärzte bescheinigen 3D-Druck großes Potenzial in der Medizin

Ärzte sehen im 3D-Druck einer Umfrage zufolge ein großes Potenzial etwa zur Herstellung von Ersatzorganen und Prothesen. Mehr als jeder vierte Mediziner (27 Prozent) geht davon

Mehr
Demenz: Vorbeugung statt Testosteron


Die Wirksamkeit einer Therapierung von Demenz mithilfe von Testosteron ist umstritten. Bewiesen ist dagegen, dass eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung sowie ein

Mehr
Früher Schutz gegen Nierenschäden durch OPs


Bei komplexen Operationen erleiden Patienten als Nebenwirkung nicht selten eine Nierenschädigung. Ein neues Behandlungskonzept soll ernsthafte Schädigungen frühzeitig in

Mehr

Top Meldungen

Barley wirft Merkel Kehrtwende bei der Lohngerechtigkeit vor

Berlin - Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, kurz vor der Wahl eine Kehrtwende bei der Lohngerechtigkeit zu

Mehr
WTO hebt Ausblick für Welthandel deutlich an

Die Welthandelsorganisation (WTO) erwartet, dass der weltweite Handel in diesem Jahr kräftig an Fahrt aufnimmt. In Asien und Nordamerika sei 2017 mit einer steigenden Nachfrage

Mehr
DGB will mehr Mindestlohn-Kontrolleure

Berlin - Die Gewerkschaften fordern mehr Planstellen bei der "Finanzkontrolle Schwarzarbeit" (FKS), um die Einhaltung des Mindestlohns stärker zu überprüfen. "Dass allein in den

Mehr