Lifestyle

Lehrerverbände wollen Kehrtwende in Schulpolitik

  • dts veröffentlicht am 20. Mai 2017
Bild vergrößern: Lehrerverbände wollen Kehrtwende in Schulpolitik
Stühle im Flur einer Schule
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Lehrerverbände wollen eine Kehrtwende in der Schulpolitik. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf ein Fünf-Punkte-Papier des Vorsitzenden des Deutschen Philologenverbands, Heinz-Peter Meidinger.

Danach soll es eine Schulnotenpflicht ab Klasse zwei geben. "Spätestens ab dem zweiten Halbjahr der zweiten Klasse muss es Schulnoten geben", schreibt Meidinger, der zu Wochenbeginn auch zum Chef des Deutschen Lehrerverbands gewählt wurde. "Noten geben eine hilfreiche Orientierung, welchen Schultyp Eltern für ihr Kind nach der Grundschule wählen sollten." In mehreren Bundesländern, darunter Schleswig-Holstein, können Schulen auf die Vergabe von Noten bis zur vierten Klasse verzichten. Wie der "Focus" weiter schreibt, wirft Meidinger den Kultusministern vor, bei Zahlen zum Unterrichtsausfall zu tricksen. Statt offiziell zwei Prozent würden in Wirklichkeit "acht bis neun Prozent der Stunden nicht stundenplanmäßig gehalten". Deshalb müsse eine Lehrerreserve mit bis zu zehn Prozent zusätzlichen Stellen aufgebaut werden. Kritisch äußerte sich Meidinger auch zur Inklusion. Die jüngsten Wahlen hätten gezeigt, dass Eltern eine "Inklusion mit der Brechstange" nicht wollten. Es müsse "Qualität und Sorgfalt vor Quantität und Schnelligkeit" gehen.

Die News Lehrerverbände wollen Kehrtwende in Schulpolitik wurde von dts am 20.05.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Bildung abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Partitur von berühmten Beatles-Stück soll versteigert werden

Die Orginalpartitur des berühmten Beatles-Stücks "Eleanor Rigby" soll am 11. September versteigert werden. Wie das Auktionshaus Omega Auctions am Montag mitteilte, schrieb

Mehr
An der US-Westküste beginnt die Sonnenfinsternis

An der Westküste der USA hat die totale Sonnenfinsternis begonnen: Im Bundesstaat Oregon verdunkelte sich ab 09.05 Uhr (Ortszeit, 18.05 Uhr MESZ) langsam der Himmel, weil sich der

Mehr
Grüne kritisieren CSU wegen Anspruch auf Innenministerposten

Berlin - Die Grünen haben das Werben von CSU-Chef Horst Seehofer für einen Posten seines Landes-Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im nächsten Bundeskabinett scharf kritisiert.

Mehr

Top Meldungen

Zustimmung für Zypries` Vorstoß gegen Luftverkehrsteuer

Berlin - Für ihren Vorschlag, die Luftverkehrsteuer abzuschaffen, hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) am Montag von mehreren Seiten Zustimmung erhalten. "Wir

Mehr
Merkel kritisiert Schröders mögliches Rosneft-Engagement

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die mögliche Berufung von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) in den Aufsichtsrat des russischen Mineralölkonzerns Rosneft

Mehr
Tesla geht in die Luft


Der Elektroautobauer Tesla geht eine Kooperation mit der Lufthansa ein und wird in das Vielfliegerprogramm "Miles & More" integriert. In der Praxis bedeutet das, dass die

Mehr