News

Doppel-Rückruf für den Ford Ranger

  • 21. April 2017, 13:01 Uhr
Bild vergrößern: Doppel-Rückruf für den Ford Ranger
mid Groß-Gerau - Ford beordert in Deutschland knapp 10.000 Exemplare seines Pick-up Ranger in die Werkstatt. Ford

Wegen einer fehlerhaften Arretierung der Fond-Rücksitzlehne und Problemen mit dem Getriebe-Steuergerät ruft Ford in Deutschland knapp 10.000 Ranger in die Werkstätten.

Anzeige


Wegen einer fehlerhaften Arretierung der Fond-Rücksitzlehne und Problemen mit dem Getriebe-Steuergerät ruft Ford in Deutschland knapp 10.000 Ranger in die Werkstätten.

Den Löwenanteil (9.900 Einheiten) der zurückgerufenen Fahrzeuge machen Pick-ups aus dem Bauzeitraum 12. März 2013 bis 10. November 2015 aus, bei denen die Verriegelung der klappbaren Rücksitzlehne brechen kann. Dadurch sei es möglich, dass die Rücksitzlehne nicht mehr in der aufrechten Stellung arretiert wird, teilt ein Sprecher der Fachzeitschrift "kfz-betrieb" mit. Daher installieren die Werkstätten eine neue Verriegelung, was etwa 30 Minuten dauern soll.

In einer weiteren Aktion beordert Ford deutschlandweit 71 ältere Exemplare des Ranger aus der Produktion 29. September 2011 bis 30. März 2012 zum Nachbessern. Hier könne es zu einem unvorhergesehenen Herunterschalten der Automatik vom sechsten in den ersten Gang kommen, wodurch die Räder unvermittelt blockieren. Eine Neukalibrierung des Getriebesteuergerätes (Dauer: etwa 30 Minuten) soll Abhilfe schaffen.

Die News Doppel-Rückruf für den Ford Ranger wurde von Thomas Schneider am 21.04.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auto, Pick-up, Rückrufaktion abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Apple erwirbt Musikerkennungs-App Shazam

Die populäre Musikerkennungs-App Shazam wird von Apple aufgekauft. Dies teilten beide Unternehmen am Montag mit, ohne Angaben zum Kaufpreis zu machen. Branchenexperten munkeln

Mehr
Bundesregierung sieht bei Diesel-Besteuerung derzeit keinen Handlungsbedarf

In der Debatte um den Abbau von Steuervorteilen für Dieselautos sieht die Bundesregierung vorerst keinen Handlungsbedarf. "Die Bundesregierung hat gegenwärtig keine Pläne, an der

Mehr
Landesregierung Thüringen will sich mit Siemens-Standortschließung nicht abfinden

Die Landesregierung in Erfurt kämpft gegen Schließung und Verkauf der Siemens-Standorte in Thüringen. Landeswirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sagte am Montag nach einem

Mehr

Top Meldungen

Berlin-München: Weiterer ICE bleibt liegen

Halle - Am Montag ist erneut ein ICE auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Berlin und München liegen geblieben. Der ICE-Sprinter 1009, der kurz nach 18 Uhr in Berlin

Mehr
Mietpreisbremse wird Fall fürs Bundesverfassungsgericht

Karlsruhe - Die Mietpreisbremse wird ein Fall fürs Bundesverfassungsgericht. Die Zivilkammer 67 des Landgerichts Berlin hält die Vorschrift im Bürgerlichen Gesetzbuch nach § 556d

Mehr
Viele ICEs in der Werkstatt - Weiterhin Störungen im Bahnverkehr

Berlin - Auch zu Beginn der Woche kam es zu Unregelmäßigkeiten bei der Bahn - ein Dutzend ICEs steht derzeit aufgrund von witterungsbedingten Fahrzeugschäden zur Reparatur in den

Mehr