Lifestyle

Hofreiter kritisiert fehlende Klimapläne des neuen SPD-Chefs

  • dts veröffentlicht am 20. März 2017, 20:24 Uhr
Bild vergrößern: Hofreiter kritisiert fehlende Klimapläne des neuen SPD-Chefs
Anton Hofreiter
dts

.

Anzeige

Berlin - Am Tag nach der Wahl von Martin Schulz zum neuen SPD-Chefs kommt von den Grünen scharfe Kritik an der Rede des Kanzlerkandidaten: "70 Minuten ohne das geringste Wort zum Thema Klimaschutz, Null Komma Null zum Umweltschutz. Diese Lücke in der Rede ist buchstäblich himmelschreiend", sagte der Fraktionschef der Grünen im Deutschen Bundestag, Anton Hofreiter, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Es muss Herrn Schulz und der SPD deutlich gesagt werden: Wenn wir die Klimakatastrophe auf der Erde noch abwenden wollen, müssen wir auch in Deutschland unsere internationalen Zusagen einhalten", sagte der Grünen-Politiker weiter. "Wir müssen raus aus der Kohle, rein in saubere Energien, raus aus den Verbrennungsmotoren, rein in alternative Antriebe wie dem E-Auto". Positiv kam bei den Grünen dagegen die klare Positionierung des SPD-Kandidaten im Kampf gegen Rechts an. "Martin Schulz hat starke Sätze zum sozialen Zusammenhalt und den Kampf gegen Rechtspopulismus gesagt", so Hofreiter.


AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News Hofreiter kritisiert fehlende Klimapläne des neuen SPD-Chefs wurde von dts am 20.03.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Umweltschutz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Hunderte Fans und Freunde feiern Debbie Reynolds und Carrie Fisher

Drei Monate nach dem Tod von Debbie Reynolds und Carrie Fisher haben Angehörige, Freunde und hunderte Fans bei einer Feier in Los Angeles das berühmte Mutter-Tochter-Paar

Mehr
Maaßen: Trump zeichnet "zugespitztes Bild der Situation"

Berlin - Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) hat Kritik an der Politik von US-Präsident Donald Trump geübt. Mit Blick auf Trumps Äußerungen in der

Mehr
Emnid: Jeder Vierte wünscht sich größere Rolle von Lafontaine

Berlin - Jeder vierte Deutsche wünscht sich eine größere bundespolitische Rolle von Oskar Lafontaine, Ex-Parteichef der Linken und aktuell Fraktionsvorsitzender im Saarland. 55

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften und Arbeitgeber für neue Debatte über vereintes Europa

Berlin - Gewerkschaften und Arbeitgeber haben in einem gemeinsamen Appell anlässlich des 60. Jahrestages der Römischen Verträge eine neue Debatte für ein vereintes Europa

Mehr
CDU will Reform der privaten Krankenversicherung auf den Weg bringen

Berlin - Nach der Bundestagswahl will die CDU eine Reform der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Weg bringen. "Stark steigende Beiträge" überforderten eine zunehmende

Mehr
Experten sehen Autostandort Deutschland bedroht

Berlin - Die Denkfabrik "Agora Verkehrswende" warnt vor dem Kollaps des wichtigsten deutschen Industriezweigs: "Ohne Verkehrswende ist der Autostandort Deutschland gefährdet." Je

Mehr