News

Schutz gegen Tachobetrug kostet wenig

  • 20. März 2017, 15:49 Uhr
Bild vergrößern: Schutz gegen Tachobetrug kostet wenig
mid Groß-Gerau - Zwei Millionen Gebrauchtwagenkäufer allein in Deutschland fallen nach Einschätzung des ADAC den Manipulationen von Kilometerständen zum Opfer. TÜV Rheinland

Mit nur wenigen Cent Einsatz ließen sich umfangreiche Betrügereien verhindern. Zwei Millionen Gebrauchtwagenkäufer allein in Deutschland fallen nach Einschätzung des ADAC den Manipulationen von Kilometerständen zum Opfer. Sie werden damit um rund sechs Milliarden Euro geschädigt.

Anzeige


Mit nur wenigen Cent Einsatz ließen sich umfangreiche Betrügereien verhindern. Zwei Millionen Gebrauchtwagenkäufer allein in Deutschland fallen nach Einschätzung des ADAC den Manipulationen von Kilometerständen zum Opfer. Sie werden damit um insgesamt rund sechs Milliarden Euro geschädigt.

Bis vor kurzem war in der Typgenehmigungsverordnung kein Gesamt-Kilometerzähler verpflichtend vorgeschrieben. Und bis heute sieht keine Regelung vor, den Kilometerstand verlässlich abzusichern. Einen entsprechenden Vorschlag legte jetzt der ADAC vor. Gleichzeitig kritisiert der Club Vorschläge für eine Kilometerstands-Datenbank. Hier könnten gefälschte Werte Eingang finden.

Abhilfe gegen das bisher einfache Manipulieren von digitalen Tachometern ist längst vorhanden. Sogenannte HSM-Chips (Hardware Security Module-Chips) werden in Automobil-Steuergeräten gegen Diebstahl und Chiptuning eingesetzt. Sie ließen sich aber auch gegen Tachobetrug verwenden. Die Funktionserweiterung kostet nach Ansicht des ADAC nur wenige Cent pro Auto.

Die News Schutz gegen Tachobetrug kostet wenig wurde von Lars Döhmann am 20.03.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auto, Autofahrer, Tacho-Manipulation abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Apple erwirbt Musikerkennungs-App Shazam

Die populäre Musikerkennungs-App Shazam wird von Apple aufgekauft. Dies teilten beide Unternehmen am Montag mit, ohne Angaben zum Kaufpreis zu machen. Branchenexperten munkeln

Mehr
Bundesregierung sieht bei Diesel-Besteuerung derzeit keinen Handlungsbedarf

In der Debatte um den Abbau von Steuervorteilen für Dieselautos sieht die Bundesregierung vorerst keinen Handlungsbedarf. "Die Bundesregierung hat gegenwärtig keine Pläne, an der

Mehr
Landesregierung Thüringen will sich mit Siemens-Standortschließung nicht abfinden

Die Landesregierung in Erfurt kämpft gegen Schließung und Verkauf der Siemens-Standorte in Thüringen. Landeswirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sagte am Montag nach einem

Mehr

Top Meldungen

Berlin-München: Weiterer ICE bleibt liegen

Halle - Am Montag ist erneut ein ICE auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Berlin und München liegen geblieben. Der ICE-Sprinter 1009, der kurz nach 18 Uhr in Berlin

Mehr
Mietpreisbremse wird Fall fürs Bundesverfassungsgericht

Karlsruhe - Die Mietpreisbremse wird ein Fall fürs Bundesverfassungsgericht. Die Zivilkammer 67 des Landgerichts Berlin hält die Vorschrift im Bürgerlichen Gesetzbuch nach § 556d

Mehr
Viele ICEs in der Werkstatt - Weiterhin Störungen im Bahnverkehr

Berlin - Auch zu Beginn der Woche kam es zu Unregelmäßigkeiten bei der Bahn - ein Dutzend ICEs steht derzeit aufgrund von witterungsbedingten Fahrzeugschäden zur Reparatur in den

Mehr