News

Ford und die gute Tat

  • 20. März 2017, 15:12 Uhr
Bild vergrößern: Ford und die gute Tat
mid Groß-Gerau - Im Zeichen der guten Tat: Bereits seit Mai 2000 können sich Beschäftigte des Autobauers Ford bis zu zwei Tage im Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen, beruflichen Tätigkeit für die gute Sache freistellen lassen. Ford

Das ehrenamtliche Engagement ist vielen Mitarbeitern des Autobauers Ford ans Herz gewachsen. Bereits seit Mai 2000 können sich Beschäftigte bis zu zwei Tage im Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen, beruflichen Tätigkeit für die gute Sache freistellen lassen.

Anzeige


Das ehrenamtliche Engagement ist vielen Mitarbeitern des Autobauers Ford ans Herz gewachsen. Bereits seit Mai 2000 können sich Beschäftigte bis zu zwei Tage im Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen, beruflichen Tätigkeit für die gute Sache freistellen lassen. Viele Projekte haben eine lange Tradition, wie beispielsweise das ökologische Engagement im Freiluft-Klassenzimmer der Freiluga, das seit 2010 zwei Mal jährlich durchgeführt wird. Daneben sind die Blutspende-Aktionen zu nennen, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz bei Ford durchgeführt werden.

Neben der Zeit- und Mobilitätsspende kann sich das Engagement auch finanziell sehen lassen. Der Ford Fund, die gemeinnützige Stiftung der Muttergesellschaft Ford Motor Company, unterstützte 2016 gemeinnützige Projekte mit insgesamt 198.500 Euro in Deutschland. Rund ein Viertel davon war für die Ford-Flüchtlingshilfe reserviert, der Rest fokussierte auf die strategischen Förderschwerpunkte von Bildung und Verkehrssicherheit mit verschiedenen Projekten. Ein herausragendes Projekt ist das kostenlose Fahrtraining "Vorfahrt für Deine Zukunft", das Ford jungen Fahranfängern seit 2013 jährlich anbietet, um ihre Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern.

Die News Ford und die gute Tat wurde von Ralf Loweg am 20.03.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Aktion, Lifestyle abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Senat bestätigt Ex-Finanzinvestor Powell als Chef der US-Notenbank

Der US-Senat hat den früheren Finanzinvestor Jerome Powell als neuen Chef der Notenbank Fed bestätigt. Die Senatoren stimmten am Dienstag in Washington mit 85 gegen zwölf Stimmen

Mehr
Verdi scheitert mit Klage gegen verkaufsoffene Sonntage in Berlin

In Berlin wird es in den nächsten Wochen drei verkaufsoffene Sonntage geben. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hob nach eigenen Angaben am Dienstag eine

Mehr
"Mogelpackung des Jahres" ist ein Müsli von Dr. Oetker

"Mogelpackung des Jahres" ist das Vitalis Früchtemüsli von Dr. Oetker. Mehr als 15.600 Verbraucher und damit eine Mehrheit stimmten online dafür, den Negativpreis der Hamburger

Mehr

Top Meldungen

Dermapharm will mit Börsengang Zukäufe finanzieren

Grünwald - Nach dem geplanten Börsengang will der Arzneikonzern Dermapharm einen Gutteil des Emissionserlöses für Zukäufe im In- und Ausland verwenden. Der Vorstandsvorsitzender

Mehr
Atomkonzern New Areva heißt jetzt Orano

Der französische Atomkonzern New Areva heißt jetzt Orano. Das Unternehmen kündigte die Umbenennung am Dienstag am Firmensitz in La Défense bei Paris an. Der Name stehe für einen

Mehr
Verbraucherschützer: Niki-Deal nachteilig für Geschäftsreisende

Berlin - Deutschlands Verbraucherschützer sehen den Verkauf der Fluggesellschaft Niki an den Firmengründer Niki Lauda skeptisch. "Das neue Angebot mag für Urlauber schön sein,

Mehr