News

Ford und die gute Tat

  • 20. März 2017, 15:12 Uhr
Bild vergrößern: Ford und die gute Tat
mid Groß-Gerau - Im Zeichen der guten Tat: Bereits seit Mai 2000 können sich Beschäftigte des Autobauers Ford bis zu zwei Tage im Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen, beruflichen Tätigkeit für die gute Sache freistellen lassen. Ford

Das ehrenamtliche Engagement ist vielen Mitarbeitern des Autobauers Ford ans Herz gewachsen. Bereits seit Mai 2000 können sich Beschäftigte bis zu zwei Tage im Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen, beruflichen Tätigkeit für die gute Sache freistellen lassen.

Anzeige


Das ehrenamtliche Engagement ist vielen Mitarbeitern des Autobauers Ford ans Herz gewachsen. Bereits seit Mai 2000 können sich Beschäftigte bis zu zwei Tage im Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen, beruflichen Tätigkeit für die gute Sache freistellen lassen. Viele Projekte haben eine lange Tradition, wie beispielsweise das ökologische Engagement im Freiluft-Klassenzimmer der Freiluga, das seit 2010 zwei Mal jährlich durchgeführt wird. Daneben sind die Blutspende-Aktionen zu nennen, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz bei Ford durchgeführt werden.

Neben der Zeit- und Mobilitätsspende kann sich das Engagement auch finanziell sehen lassen. Der Ford Fund, die gemeinnützige Stiftung der Muttergesellschaft Ford Motor Company, unterstützte 2016 gemeinnützige Projekte mit insgesamt 198.500 Euro in Deutschland. Rund ein Viertel davon war für die Ford-Flüchtlingshilfe reserviert, der Rest fokussierte auf die strategischen Förderschwerpunkte von Bildung und Verkehrssicherheit mit verschiedenen Projekten. Ein herausragendes Projekt ist das kostenlose Fahrtraining "Vorfahrt für Deine Zukunft", das Ford jungen Fahranfängern seit 2013 jährlich anbietet, um ihre Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern.

ANZEIGE

Die News Ford und die gute Tat wurde von Ralf Loweg am 20.03.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Aktion, Lifestyle abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

EU nimmt mögliche Staatsbeihilfe für Alitalia genau unter die Lupe

Die EU-Kommission wird eingehend prüfen, ob ein 900 Millionen Euro schwerer Überbrückungskredit für die angeschlagene italienische Fluglinie Alitalia gegen europäische Regeln für

Mehr
Thüringer Regierung stellt sich auf Seite von Opel-Betriebsrat

Im Streit um die Sanierung bei Opel stellt sich die Regierung in Thüringen auf die Seite der Belegschaft. Am Dienstag sind die Beschäftigten zu einer Protestkundgebung und

Mehr
Unternehmen beschweren sich über Abmahnvereine

Deutsche Unternehmen sehen sich zu Unrecht durch Abmahnvereine zur Kasse gebeten und fordern daher gesetzliche Änderungen am Wettbewerbsrecht. Moniert von solchen Vereinen

Mehr

Top Meldungen

Experten: Riestern wirft kaum noch Rendite ab

Die Riester-Rente ist in ihrer derzeitigen Ausgestaltung wegen der niedrigen Zinsen nicht mehr zeitgemäß und wirft kaum Rendite ab. Kunden, die bereit seien, ein höheres Risiko

Mehr
Löhne angesichts des Arbeitskräftemangels laut Bundesbank nur moderat gestiegen

Die Löhne in Deutschland sind angesichts des aktuellen Wirtschaftsbooms nur moderat gestiegen. Dennoch war der Lohnanstieg höher als in der letzten Boomphase vor der Finanzkrise

Mehr
Amazon-Beschäftigte protestieren am Dienstag gegen Konzernchef Bezos

Im Streit um eine Tarifbindung beim Onlinehändler Amazon wollen am Dienstag mehrere hundert Beschäftigte gegen eine Preisverleihung für Amazon-Chef Jeff Bezos in Berlin

Mehr