Lifestyle

Kunst im öffentlichen Raum darf auch gewerblich fotografiert werden

  • veröffentlicht am 9. März 2017, 15:35 Uhr
Bild vergrößern: Kunst im öffentlichen Raum darf auch gewerblich fotografiert werden
East Side Gallery in Berlin
Bild: AFP

Im öffentlichen Raum frei zugängliche Kunstwerke dürfen auf frei fotografiert werden. Der Künstler kann nicht einmal die gewerbliche Nutzung solcher Fotos verhindern, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem Urteil entschied.

Anzeige

Im öffentlichen Raum frei zugängliche Kunstwerke dürfen auf frei fotografiert werden. Der Künstler kann nicht einmal die gewerbliche Nutzung solcher Fotos verhindern, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil zur East Side Gallery an der Berliner Mauer entschied. (Az: I ZR 242/15)

Die East Side Gallery besteht aus Bildern an einem verbliebenen Abschnitt der Berliner Mauer im Stadtteil Friedrichshain. Der Kläger malte dort das aus abstrakten Kopfbildern bestehende Kunstwerk "Hommage an die junge Generation".

Hinter der bemalten Mauer ist ein Wohnhochhaus geplant. Die Immobilienfirma wirbt für dieses Projekt mit einer Montage, die ein Modell des Hochhauses hinter den "Kopfbildern" zeigt. Der Künstler sieht dadurch seine Urheberrechte verletzt.

Seine Klage wies der BGH nun jedoch ab. Zwar sei das Kunstwerk im Grundsatz urheberrechtlich geschützt. Es befinde sich aber frei zugänglich im öffentlichen Straßenraum. Laut Urhebergesetz sei es daher zulässig, das Kunstwerk zu fotografieren und das Foto auch öffentlich wiederzugeben.

Entsprechend beschränke auch EU-Recht das Urheberrecht bei Bau- und Kunstwerken im öffentlichen Raum. Auch die Nutzung des Fotos in Verbindung mit dem Hochhausmodell sei nicht zu beanstanden.

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News Kunst im öffentlichen Raum darf auch gewerblich fotografiert werden wurde von AFP am 09.03.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern D, Berlin, Kunst, Urheberrecht, Justiz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Hunderte Fans und Freunde feiern Debbie Reynolds und Carrie Fisher

Drei Monate nach dem Tod von Debbie Reynolds und Carrie Fisher haben Angehörige, Freunde und hunderte Fans bei einer Feier in Los Angeles das berühmte Mutter-Tochter-Paar

Mehr
Maaßen: Trump zeichnet "zugespitztes Bild der Situation"

Berlin - Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) hat Kritik an der Politik von US-Präsident Donald Trump geübt. Mit Blick auf Trumps Äußerungen in der

Mehr
Emnid: Jeder Vierte wünscht sich größere Rolle von Lafontaine

Berlin - Jeder vierte Deutsche wünscht sich eine größere bundespolitische Rolle von Oskar Lafontaine, Ex-Parteichef der Linken und aktuell Fraktionsvorsitzender im Saarland. 55

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften und Arbeitgeber für neue Debatte über vereintes Europa

Berlin - Gewerkschaften und Arbeitgeber haben in einem gemeinsamen Appell anlässlich des 60. Jahrestages der Römischen Verträge eine neue Debatte für ein vereintes Europa

Mehr
CDU will Reform der privaten Krankenversicherung auf den Weg bringen

Berlin - Nach der Bundestagswahl will die CDU eine Reform der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Weg bringen. "Stark steigende Beiträge" überforderten eine zunehmende

Mehr
Experten sehen Autostandort Deutschland bedroht

Berlin - Die Denkfabrik "Agora Verkehrswende" warnt vor dem Kollaps des wichtigsten deutschen Industriezweigs: "Ohne Verkehrswende ist der Autostandort Deutschland gefährdet." Je

Mehr