Motor

Opel Insignia Grand Sport bekommt Allradantrieb mit Torque Vectoring

  • ampnet veröffentlicht am 13. Januar 2017, 12:03 Uhr
Bildergalerie: Opel Insignia Grand Sport bekommt Allradantrieb mit Torque Vectoring
Opel Insignia Grand Sport 4x4. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

.

Anzeige

Opel wird den neuen Insignia Grand Sport auch als 4x4 auf den Markt bringen. Für ein Volumenmodell im Segment laut Hersteller bislang einzigartig ist die Koppelung des Twinster-Allradantriebs mit Torque Vectoring. Bei ihm ersetzen zwei Lamellenkupplungen ein konventionelles Differenzial. Damit kann die Motorkraft in Sekundenbruchteilen gezielt zwischen kurveninnerem und kurvenäußeren Hinterrad situationsgerecht verteilt werden.

Dank dieser Technik soll der Insignia Grand Sport agiler in Kurven einlenken und eine beste Seitenführung sowie vorbildliche Traktion bieten. Der Fahrer hat zusätzlich die Wahl zwischen den Fahrwerks- und Antriebseinstellungen ,,Tour" und ,,Sport". Im ,,Sport"-Modus erlauben die Systeme stärkere Bewegungen um die Fahrzeughochachse (niedrige Gierdämpfungsrate). Auf Wunsch wird auch eine neue Acht-Stufen-Automatik erhältlich sein.
Der Opel Insignia Grand Sport kommt im Frühsommer in den Handel. (ampnet/jri)

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News Opel Insignia Grand Sport bekommt Allradantrieb mit Torque Vectoring wurde von ampnet am 13.01.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Mercedes-AMG, Showroom, Tokio abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Zugeparkt - ,,Selbstjustiz" kann teuer werden

Da kann einem schon mal der Kragen platzen: Man kommt zu seinem Auto zurück und will losfahren, kann aber nicht, weil das Fahrzeug von einem rücksichtslosen Zeitgenossen zugeparkt

Mehr
Bernd Stephan führt SKF Automotive und Aerospace

Bernd Stephan (60), bisher Senior Vice President Group Technology im Vorstand, ist neuer President Automotive & Aerospace von SKF. Er folgt Stephane Le Mournier, der

Mehr
Seat ist zurück in den schwarzen Zahlen und plant weitere Baureihen

Seat hat 2016 das beste finanzielle Ergebnis der Firmengeschichte erreicht. ,,Wir sind zurück in den schwarzen Zahlen und gut aufgestellt für die Zukunft", verkündete

Mehr

Top Meldungen

Volkswagens Finanzdienstleister hält mehr als 18 Millionen Verträge

Die Volkswagen Financial Service AG hat das beste Operative Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte erreicht. In nahezu allen wesentlichen Kennzahlen des VW-Finanzdienstleisters

Mehr
Mehr Geld für Bodenpersonal an mehreren deutschen Flughäfen

An den Flughäfen in Frankfurt am Main, Düsseldorf und Köln sind Streiks des Bodenpersonals abgewendet. Verdi erzielte dort mit mehreren Bodenverkehrsdienstleistern

Mehr
Banken besorgen sich 233 Milliarden Euro bei EZB

Finanzinstitute in der Eurozone haben sich bei der Europäischen Zentralbank (EZB) weitere Geldspritzen in Höhe von 233,5 Milliarden Euro besorgt. Für die Banken war es die vorerst

Mehr