Technologie

Mobbing per Youtube-Video

  • Rudolf Huber/cid veröffentlicht am 11. Januar 2017, 13:29 Uhr
Bild vergrößern: Mobbing per Youtube-Video
cid Groß-Gerau - Auch Jugendliche können durch Mobbing per Internet ernsthafte juristische Schwierigkeiten bekommen. Gerd Altmann / Pixelio.de

Mobbing per Internet ist kein spaßiger Kinderkram, sondern ein ernstes Vergehen. Das mussten zwei 13-Jährige erfahren, die einen Mitschüler mit einem Youtube-Video übel durch den Kakao gezogen hatten.

Anzeige


Mobbing per Internet ist kein spaßiger Kinderkram, sondern ein ernstes Vergehen. Das mussten zwei 13-Jährige erfahren, die einen Mitschüler mit einem Youtube-Video übel durch den Kakao gezogen hatten.

Wer einen demütigenden Rap-Song über einen Mitschüler ins Internet stellt, kann unter Umständen zur Zahlung von Schmerzensgeld verpflichtet sein. Zwei 13-Jährige hatten in einem solchen Fall ein Video gedreht und es auf die Internetplattform YouTube gestellt. Darin wird ein gleichaltriger Mitschüler und dessen aus Afrika stammende Familie vor allem rassistisch und sexistisch aufs Übelste verunglimpft.

Als das Mobbing-Opfer von Klassenkameraden und Fußballfreunden darauf angesprochen wurde, erstattete die Familie Anzeige. Vier Tage später verschwand das Video aus dem Netz. Vor dem Landgericht forderte die betroffene Familie die Abgabe einer Unterlassungserklärung und 14.000 Euro Schmerzensgeld. Vor Gericht griffen beide Parteien den Vorschlag des Gerichts zu einer gütlichen Einigung auf: Die Familie erhält insgesamt 5.000 Euro von den beiden verklagten Jugendlichen. Zudem wurde eine Unterlassungsvereinbarung geschlossen, so die ARAG-Experten (LG Bonn, Az.: 9 O 433/12).

Die News Mobbing per Youtube-Video wurde von Rudolf Huber/cid am 11.01.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Internet, Jugend, Soziale-Netzwerke, Multimedia abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Ford Focus RS: Sport, Spaß und Spiel


Ford stimmt Motorsport-Fans jetzt mit einer besonderen Aktion auf das Formel-1-Rennen im belgischen Spa-Francorchamps ein. So können Besucher der Gamescom in Köln am

Mehr
Merkel eröffnet Spielemesse Gamescom in Köln

Köln - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Dienstagmittag in Köln erstmals die Videospiele-Messe Gamescom eröffnet. "Mit über 500 Unternehmen ist die Gamesbranche ein

Mehr
Internet-Sucht bei Jugendlichen


Wie bei fast allem im Leben ist es auch beim Internet- und Computerspiele-Konsum eine Frage der Dosis, ob diese als normal gelten oder als Sucht gesehen werden müssen. Bei

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommission nimmt geplante Monsanto-Übernahme durch Bayer unter die Lupe

Die EU-Kommission will die umstrittene Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto durch den deutschen Chemiekonzern Bayer genau unter die Lupe nehmen. Die Behörde habe wegen

Mehr
EU-Kommission prüft Bayers Monsanto-Übernahme

Brüssel - Die EU-Kommission hat eine eingehende Prüfung der geplanten Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto durch Bayer eingeleitet. Man sei besorgt darüber, "dass der

Mehr
Import und Export von E-Bikes: Eine Frage des Preises?


Der E-Bike-Boom hält an: 2016 wurden mit 558.000 Exemplaren 50 Prozent mehr Elektrofahrräder mit einer Motorleistung bis 250 Watt nach Deutschland importiert als im

Mehr