Pressetexte

Hörgeräte der nächsten Generation: Muse(TM) von Starkey

  • pr-gateway - 12. Dezember 2016, 16:24 Uhr
Bild vergrößern: Hörgeräte der nächsten Generation: Muse(TM) von Starkey

.


Anzeige

Hamburg, 12.12.2016. Wenn Musiker selbst an einer Hörgeräte-Technologie mitarbeiten, darf man ein Ergebnis erwarten, das in Sachen Klangqualität Besonderes zu bieten hat. Mit Muse(TM) ist man diesen Erwartungen mehr als gerecht geworden: Die neue Starkey Technologie, die erste dieser Art, überträgt ein beeindruckendes Spektrum an Tönen in nie dagewesener Qualität.

Worauf viele Hörgeräteträger lange gewartet haben, wird mit der neuesten Technologie des Herstellers Starkey endlich Realität: hochqualitativer Hörgenuss durch eine fünffach schnellere Verarbeitungsleistung, perfekter Klang in lauten Umgebungen, keine Rückkoppelungen, Streaming ohne weitere Geräte und für besseren Tragekomfort ein noch kleineres und unauffälligeres Design. Mit Muse(TM) werden laute Töne weniger verstärkt, leise Töne dagegen sensibel aufgenommen und intensiviert. Gespräche klingen klarer, Hintergrundgeräusche werden als weniger störend wahrgenommen.

Vor allem für das Musikhören, wo es auf Nuancen und feinste Klangfarben ankommt, wollten die Entwickler und Techniker von Starkey Maßstäbe setzen. Wenn es hier pfeift und rauscht oder Töne verzerrt, zu laut oder zu leise übertragen werden, verdirbt das so manchem schnell die Freude am Zuhören. Deshalb waren erstmals Experten wie Dirigenten, Produzenten und Sänger, die selbst von einem Hörverlust betroffen sind, an der Entwicklung beteiligt. Das Ergebnis: Musik hat wieder einen vollen, satten Klang und kann in ihrer ganzen Vielfalt und Komplexität genossen werden. Als zusätzliches Extra bietet Muse(TM) eine präzise, personalisierte Anpassung an die musikalischen Vorlieben und Hörgewohnheiten des Nutzers.

"Das Geheimnis hinter dem einzigartigen Musikprogramm von Muse(TM) sind die zwei unterschiedlichen Kompressoren für Musik und Sprache", erklärt Thorsten Quaas, Director of European Operations bei Starkey Technologies und Geschäftsführer von Starkey Deutschland. "Bei anderen Geräten werden Sprache und Musik über denselben Kompressor verarbeitet, weshalb Musik oft dumpf klingt und nicht in ihrer vollen Klangvielfalt wiedergegeben werden kann. Muse(TM) ist damit unsere fortschrittlichste Technologie."

Wer sich für Muse(TM) interessiert, erhält beim Akustiker vor Ort weiterführende Informationen. Ein Fachgeschäft in Ihrer Nähe finden Sie über die PLZ-Suche auf www.starkey.de

Bildquelle: Starkey Laboratories (Germany) GmbH

Pressekontakt
Starkey Laboratories (Germany) GmbH
Manuela Nehrke
Weg beim Jäger 218
22335 Hamburg
+ 49 40 429473-112
+ 49 40 429473-255
manuela_nehrke@starkey.de
http://www.starkey.de

Pressetexte einstellen

Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 39,95 €.

Wir verbreiten Ihre Pressemeldungen

Weitere Meldungen

Saint Lucia und die Karibik sind "One Caribbean Family"

Oktober 2017 - Um den Wiederaufbau der von den Hurrikans Irma und Maria jüngst schwer getroffenen karibischen Inseln wie Anguilla, die BVIs, Dominica und Sint Maarten zu

Mehr
Pressemeldung - Journalistenpreis "Abdruck": Bewerbungsfrist angelaufen

Die Initiative proDente e.V. würdigt mit dem "Abdruck" herausragende Arbeiten in zahnmedizinischen und zahntechnischen Themen, die für ein breites Publikum verständlich und

Mehr
Cochlear führt den weltweit ersten Soundprozessor für Cochlea-Implantate mit der Funktionalität Made

(Mynewsdesk) Hannover - 03. Oktober 2017: Menschen mit einem hochgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust, können nun erstmalig den CochlearTM Nucleus® 7 Soundprozessor

Mehr

Top Meldungen

Schulze legt Pläne für Steuer auf Kohlendioxidausstoß vor

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) plant, in Deutschland eine Abgabe auf den Ausstoß von Kohlendioxid zu verlangen. "Die Idee ist, dass CO2 einen Preis bekommt,

Mehr
Tausend Jahre Strom für Deutschlands größte Flughäfen

Der im vergangenen Vierteljahrhundert in Deutschland produzierte Strom aus erneuerbaren Energien reicht theoretisch aus, um die fünf größten Flughäfen 1000 Jahre lang zu

Mehr
Google informiert Android-Nutzer künftig über andere Browser und Suchmaschinen

Der US-Technologiekonzern Google informiert Nutzer seines mobilen Betriebssystems Android in Europa künftig über konkrete Alternativen zum eigenen Browser und der eigenen

Mehr