Finanzen

Baufinanzierung: So wird der Traum vom Eigenheim wahr

  • Redaktion veröffentlicht am 28. November 2016
Bild vergrößern: Baufinanzierung: So wird der Traum  vom Eigenheim wahr
Bild: AlexanderStein (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

.

Anzeige

Nie mehr Miete zahlen, kein Ärger mit dem Hauseigentümer, Sicherheit fürs Alter. Ein Haus oder eine Eigentumswohnung gehört für die meisten Deutschen noch immer zu den großen Lebensträumen, gerade in Zeiten historisch niedriger Zinsen. Mit richtig geplanter Baufinanzierung und Nutzung staatlicher Hilfen kann dieser Traum schneller Wirklichkeit werden als man denkt.

Bei der Finanzplanung auch an staatliche Fördermöglichkeiten denken

Staatliche Fördermittel sollte man sich dabei möglichst schon lange vor der Realisierungsphase sichern. Dies funktioniert zum Beispiel über die vermögenswirksamen Leistungen (VL), die viele Arbeitgeber ihren Angestellten zahlen. Dabei handelt es sich um bis zu 40 Euro im Monat, die auf einen Bausparvertrag, in einen Fonds oder andere Sparpläne eingezahlt werden.

So kommt über die Jahre eine hübsche Summe zusammen, zu der der Staat bis zu bestimmten Einkommensgrenzen noch eine Arbeitnehmersparzulage bzw. Wohnungsbauprämie zuschießt. Für Unverheiratete liegt diese Einkommensgrenze bei einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 17.900 Euro, für Ehepaare bei 35.800 Euro.

Tipp: Zur Baufinanzierung einen genauen Plan aufstellen

Generell empfiehlt es sich, vor Bau oder Kauf einer Immobilie zunächst einen Finanzplan aufzustellen. Eigenheim oder Wohnung, Großstadt oder Land – was können wir uns leisten? Wie viel Geld haben wir monatlich zur Verfügung? Machen Sie dazu einen ehrlichen Kassensturz, indem Sie alle Einnahmen und Ausgaben ihres Haushaltes genau auflisten.

Als nächsten können Sie die Kreditsumme ermitteln, die Sie vermutlich benötigen werden. Experten raten bei der Baufinanzierung zu einem Eigenkapitalanteil von mindestens 25 Prozent. Mit der Kalkulation Ihrer monatlichen Belastungsmöglichkeiten, der Höhe Ihres Eigenkapitals und des benötigten Darlehens können Sie sich dann auf die Suche nach Ihrem Wunschobjekt machen.

Übrigens: Wer sich für den Bau einer Immobilie entscheidet und darüber hinaus etwas für die Umwelt tun möchte, kann dadurch in den Genuss weiterer Vergünstigungen kommen: Die unter Aufsicht des Bundesfinanzministeriums stehende KfW-Bank unterstützt die Baufinanzierung von Energieeffizienzhäusern mit zinsgünstigen Krediten sowie Tilgungszuschüssen. Und Achtung: Auch bei Bauten ohne besondere Energiestandards fördert die KfW mit einem eigens dafür eingerichteten Kreditprogramm die Schaffung von selbst genutztem Wohneigentum!

Die News Baufinanzierung: So wird der Traum vom Eigenheim wahr wurde von Redaktion am 28.11.2016 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Gold oder Aktien – Welche Investitionsmöglichkeit lohnt sich für wen?

Im Zuge der Weltwirtschaftskrise senkte die Europäische Zentralbank den Leitzins auf 0,00 Prozent. Zusätzliches Geld wurde in Umlauf gebracht, Finanzinstitute erhielten

Mehr
Verwendung von Krediten: Wozu werden sie aufgenommen?

Wie viel kostet Glück? Kann man wirklich das nicht kaufen? Eigentlich nicht alles, aber viele Dinge. Einige protestieren gegen so eine „schreckliche“ Meinung. Doch zahlen wir

Mehr
E-Commerce – Abmahnungen in Zukunft vermeiden

Daher drängen immer mehr Unternehmen und Anbieter auf diesen Wachstumsmarkt. Doch der E-Commerce hält einige Stolpersteine parat. Online-Shops müssen beispielsweise Mehr

Top Meldungen

Weidmann: "Macron braucht keine Geschenke"

Berlin - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat sich nach den Wahlerfolgen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron erfreut über dessen geplanten Reformkurs geäußert.

Mehr
Wirtschaftsweiser Lars Feld hält SPD-Steuerpläne für schädlich

Berlin - Der Wirtschaftsweise Lars Feld hat vor gravierenden negativen Auswirkungen gewarnt, sollten die Steuerpläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz umgesetzt werden.

Mehr
Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Frankfurt/Main - Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden im

Mehr