Technologie

Twitter-Chef Dorsey übernimmt Mehrheit an Jay-Zs Streamingdienst Tidal

  • AFP - 4. März 2021, 15:51 Uhr
Bild vergrößern: Twitter-Chef Dorsey übernimmt Mehrheit an Jay-Zs Streamingdienst Tidal
Twitter-Chef Jack Dorsey
Bild: AFP

Der von Twitter-Chef Jack Dorsey gegründete Onlinebezahldienst Square übernimmt die Mehrheit am Musikstreamingdienst Tidal des Rappers Jay-Z. Square zahlt dafür 297 Millionen Dollar (246 Millionen Euro) in Geld und Aktien.

Der von Twitter-Chef Jack Dorsey gegründete Onlinebezahldienst Square übernimmt die Mehrheit am Musikstreamingdienst Tidal des Rappers Jay-Z. Square zahlt dafür 297 Millionen Dollar (246 Millionen Euro) in Geld und Aktien, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. "Letztlich geht es um eine einfache Idee: Neue Wege zu finden, um die Arbeit von Künstlern zu unterstützen", erklärte Dorsey.

Jay-Z hatte Tidal 2015 vom skandinavischen Unternehmen Aspiro für 56 Millionen Dollar gekauft. Zu den Besitzern gehören neben Jay-Z seine Ehefrau Beyoncé und die Popstars Madonna und Rihanna. Der Streamingdienst hat aber große Schwierigkeiten, sich gegen größere Konkurrenten wie Spotify und Apple zu behaupten.

Square wird nun nach eigenen Angaben eine "bedeutsame Mehrheitsbeteiligung" an Tidal übernehmen. Dazu wird ein neues Joint Venture gegründet. Tidal soll unter dem Square-Dach "unabhängig operieren". Jay-Z - mit richtigem Namen Shawn Carter - wird in den Vorstand von Square einziehen.

"Ich habe von Anfang an gesagt, dass es bei Tidal um mehr geht als Musikstreaming", erklärte der Rapper und Musik-Unternehmer. "Sechs Jahre später ist es eine Plattform geblieben, die Künstler an jedem Punkt ihrer Karriere unterstützt."

Weitere Meldungen

Kryptowährungsplattform Coinbase geht an die Börse

Die größte Plattform für den Handel mit Kryptowährungen in den USA, Coinbase, geht am Mittwoch an die Börse. Die Technologiebörse Nasdaq legte am Dienstagabend einen Referenzpreis

Mehr
Asiatischer Fahrdienstvermittler Grab will an die New Yorker Börse

Der Fahrdienstvermittler Grab strebt einen Gang an die New Yorker Börse an. Der Uber-Konkurrent aus Singapur will damit rund 4,5 Milliarden Dollar (knapp 3,8 Milliarden Euro)

Mehr
Microsoft kauft KI-Spezialisten Nuance für knapp 20 Milliarden Dollar

Der US-Softwareriese Microsoft kauft für knapp 20 Milliarden Dollar das auf Künstliche Intelligenz (KI) und Cloud-Computing spezialisierte Unternehmen Nuance Communications. Beide

Mehr

Top Meldungen

AFP-Umfrage: Chinas Wirtschaft im ersten Quartal zweistellig gewachsen

Chinas Wirtschaft hat im ersten Quartal dieses Jahres einen wahren Wachstumssprung gemacht - der Vorjahreszeitraum war allerdings auch stark von der Corona-Krise geprägt. Eine

Mehr
Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte im Februar gesunken

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte sind im Februar 2021 um 4,6 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat gewesen. Gegenüber dem Vormonat stiegen die

Mehr
Zahl neuer Ausbildungsverträge im Corona-Jahr deutlich gesunken

Wiesbaden - Im Jahr 2020 haben rund 465.200 Personen in Deutschland einen neuen Ausbildungsvertrag in der dualen Berufsausbildung abgeschlossen. Das waren 9,4 Prozent weniger als

Mehr