Motor

Deutsche Technik-Stärken - Gut beim Auto, Mittelmaß in der IT

  • Holger Holzer/SP-X - 2. März 2021, 15:34 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche Technik-Stärken   - Gut beim Auto, Mittelmaß in der IT
In Kfz-Technik sind die deutschen Unternehmen traditionell stark Foto: Audi

Die deutschen Unternehmen haben viel Kfz-Knowhow. Allerdings fehlt es bei der Informationstechnologie.  

Bei Technologien rund ums Auto ist Deutschland international gut aufgestellt. Punkten können die hiesigen Unternehmen laut einer Fraunhofer-Studie im Auftrag der staatlichen Förderbank KfW vor allem bei Kfz-relevanten Technologien wie Hybridautos, Batterietechnik, Leichtbau oder autonomem Fahren. Diese Techniken setzen den Wissenschaftlern zufolge bei klassischen deutschen Stärken an. Ein weiteres Engagement in der Forschung sei jedoch erforderlich, vor allem um Kompetenzen in der Elektromobilität aufzubauen. Zudem besteht der Untersuchung zufolge Nachholbedarf bei Informationstechnologien. Diese seien bereits heute wichtig für andere Wirtschaftszweige, auch für die Kraftfahrzeugindustrie. 

Weitere Meldungen

Neuartiges Fahrradschloss - Wegfahrsperre der smarten Art

Bei Autos reicht in der Regel ein Druck auf die Zündschlüsseleinheit, um dieses gegen den Zugriff Unbefugter zu sichern. Bald schon werden auch Fahrräder und Pedelecs einen

Mehr
Recht: Zu schnell auf der Autobahn - Mehrere Schilder ignorieren kostet extra

Wer während seiner zu schnellen Fahrt gleich mehrere Tempolimit-Schilder ignoriert, muss mit einem erhöhten Bußgeld rechnen. So hat das Oberlandesgericht Koblenz im Fall eines

Mehr
Abwrackprämie à la francaise - E-Bike gegen Altauto

Altes Auto gegen neues E-Bike: Frankreich will sein Abwrackprämien-Programm ausweiten und künftig auch Geld für den Kauf elektrisch unterstützter Zweiräder zuschießen. Bis zu

Mehr

Top Meldungen

Handelsverband will Ausgangssperren frühestens ab 22 Uhr

Berlin - Der Handelsverband HDE will die geplante nächtliche Ausgangssperre frühestens ab 22 Uhr. "Gerade in Zeiten der Pandemie geht es darum, das Kundenaufkommen zu entzerren

Mehr
US-Milliardenbetrüger Madoff mit 82 Jahren im Gefängnis gestorben

Bernard Madoff stand hinter dem größten Finanzbetrug der Geschichte und prellte zehntausende Anleger. Jetzt ist der einstige US-Starinvestor im Alter von 82 Jahren im Gefängnis

Mehr
DAX-Konzerne bereiten Impfstart vor

Berlin - Die größten deutschen Konzerne stehen in den Startlöchern, um Mitarbeiter, Angehörige und auch weitere Menschen gegen Covid-19 zu impfen. Das zeigt eine Umfrage des

Mehr