Lifestyle

Grüne erwarten "brutalen Wahlkampf"

  • dts - 23. Februar 2021, 15:31 Uhr
Bild vergrößern: Grüne erwarten brutalen Wahlkampf
Grünen-Parteitag
dts

.

Berlin - Die Grünen stellen sich nach der Debatte über ein angebliches Einfamilienhaus-Verbot auf einen harten Bundestagswahlkampf ein. "Der Bundestagswahlkampf wird brutal. Wir machen uns keine Illusionen", sagte Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner der "taz" am Dienstag.

"Wir stehen als Grüne im Zentrum der Aufmerksamkeit und werden auch im Zentrum der Angriffe stehen." Fraktionschef Anton Hofreiter sagte der "taz" mit Blick auf die Debatte: "Einige haben versucht, eine sachliche Auseinandersetzung zu verhindern: In die Irre führen, falsche Unterstellungen, identitätspolitisch aufladen, um die Leute auf die Bäume zu treiben." Das sei ein "Vorgeschmack", wie hart der Wahlkampf gegen eine realistische Klima- und Umweltpolitik werde.

"Wenn wir so miteinander diskutieren, verunmöglicht das jeden ernsthaften Diskurs. Das wäre ein Riesenproblem für unsere Gesellschaft, das müssen wir gemeinsam vermeiden", so Hofreiter. Den Grünen war von der politischen Konkurrenz vorgeworfen worden, Einfamilienhäuser verbieten zu wollen. Die Partei streitet das ab.


Weitere Meldungen

Hamburgs Bürgermeister stärkt Thierse den Rücken

Hamburg - Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher hat seinem Parteifreund, Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, in der SPD-internen Debatte über "linke

Mehr
Kulturstaatsministerin will Öffnung von Theatern und Konzerthäusern

Berlin - Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) will, dass nach den Museen auch Theater und Konzerthäuser wieder öffnen dürfen. "Die Öffnungsdiskussion darf nicht nur einer

Mehr
Nüßlein und Löbel treten aus Unionsfraktion aus

Berlin - Die Abgeordneten Georg Nüßlein (CSU) und Nikolas Löbel (CDU) treten aus der Unionsfrakion aus - wollen aber vorerst ihre Bundestagsmandate noch einige Monate behalten.

Mehr

Top Meldungen

FDP verlangt Öffnung der Gastronomie

Berlin - Die FDP fordert eine rasche Öffnung der Gastronomie. Die anhaltende Schließung der Branche sei eine "Zumutung", sagte FDP-Generalsekretär Volker Wissing der "Frankfurter

Mehr
Wirtschaftsweise für Abschaffung des Ehegattensplittings

Berlin - Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer hat sich für die ersatzlose Abschaffung des Ehegattensplittings ausgesprochen. "Studien zeigen, dass das Ehegattensplitting Frauen

Mehr
Tui erwartet nur wenige Reiseeinschränkungen im Sommer

Hannover - Tui-Deutschlandchef Marek Andryszak erwartet im Sommer nur noch wenige Einschränkungen für Reisende. "Heute herrscht natürlich noch Unsicherheit über Öffnungen zu

Mehr