Brennpunkte

Kalabrische Mafia in Deutschland mit eigenem Aufsichtsgremium

  • dts - 22. Februar 2021, 11:24 Uhr

.

Berlin - Die kalabrische Mafia ist in Deutschland besser organisiert als bisher bekannt. Ermittler gehen davon aus, dass die `Ndrangheta hierzulande über ein eigenes Aufsichtsgremium verfügt, den Crimine di Germania, berichten MDR und FAZ unter Berufung auf eigene Recherchen.

Außerhalb von Italien hat die `Ndrangheta den Erkenntnissen zufolge in keinem anderen europäischen Land solch ein Gremium. Das Bundeskriminalamt (BKA) bestätigte auf Anfrage von MDR und FAZ, dass Informationen über einen Crimine di Germania vorliegen. Weitere Details nannte das BKA nicht. Aus internen Unterlagen, über welche die beiden Medien berichten, geht allerdings hervor, dass das geheime Gremium offenbar mindestens einmal im Jahr zusammenkommt.

Die Ermittler nennen neun Mitglieder. Der Chef des Gremiums, der Capo Crimine, wird wohl von den wichtigsten Vertretern der `Ndrangheta in Deutschland bestimmt. Auch Vertreter der Führungsspitze in Kalabrien sollen an den regelmäßigen Treffen teilnehmen. Zu den Aufgaben des Crimine zählt es demnach, zwischen den Interessen der einzelnen Familienclans der `Ndrangheta in Deutschland zu vermitteln und Streit zu verhindern.

Eingeführt wurde das Aufsichtsgremium offenbar in den Jahren nach den "Mafiamorden von Duisburg". 2007 wurden dort im Rahmen einer Fehde sechs Männer erschossen. Markus Koths, Leiter der Gruppe Deliktsübergreifende Organisierte Kriminalität beim BKA, sagte MDR und FAZ: "Deutschland ist nicht nur ein Rückzugsraum für die Italienische Organisierte Kriminalität, sondern auch Aktivitätsraum. Hier werden illegale Geschäfte vollzogen und es kommt zu schweren Straftaten." Die deutschen Sicherheitsbehörden nehmen an, dass es hierzulande mindestens 18 bis 20 Zellen der kalabrischen Mafia gibt, etwa in Konstanz, Bremen, Saarbrücken und Dresden. Und weil es Kronzeugenaussagen gibt, wonach zu einer Ortszelle mindestens 50 Männer gehören, vermuten die Ermittler, dass es bis zu 1.000 Mitglieder der `Ndrangheta in Deutschland geben könnte. Die mutmaßlichen Mitglieder des Crimine leben nach den Informationen von MDR und FAZ im Westen und im Süden des Landes. Nur einer wird in Erfurt verortet, wo die Sicherheitsbehörden schon um die Jahrtausendwende in einem umfangreichen Verfahren dem Verdacht nachgingen, dass die `Ndrangheta dort in großem Stil Geld wäscht. Das Ermittlungsverfahren wurde allerdings ohne Anklage eingestellt. Die meisten Mitglieder des deutschen Crimine sind Gastwirte. Als möglichen Hauptsitz des Gremiums nennen die Ermittler Duisburg, weil dort in der Gegend der mutmaßliche Capo Crimine lebt, also der ranghöchste Vertreter der kalabrischen Mafia in Deutschland. In der Hierarchie der `Ndrangheta untersteht der Crimine di Germania offenbar direkt dem Crimine di Polsi in Kalabrien. Dieser ist benannt nach dem Marienwallfahrtsort Polsi im kalabrischen Gebirge Aspromonte, wo sich das höchste Aufsichtsgremium der kalabrischen Mafia in der Vergangenheit immer wieder getroffen hatte. Die `Ndrangheta gilt als eine der mächtigsten und gefährlichsten kriminellen Organisationen weltweit.

Weitere Meldungen

Organklage der Linken zu Ceta erfolglos

Karlsruhe - Das Bundesverfassungsgericht hat in einem ersten Urteil zum europäisch-kanadischen Freihandelsabkommen Ceta eine Organklage der Linken abgewiesen. Die dts

Mehr
Nicolas Sarkozy in Korruptionsprozess verurteilt

Paris - Der frühere französische Präsident Nicolas Sarkozy ist in einem Korruptionsprozess schuldig gesprochen worden. Das geht aus dem Urteil des zuständigen Pariser Gerichts

Mehr
Nawalny muss mehrere Jahre ins Gefängnis

Moskau - Der Kreml-Kritiker Alexei Nawalny muss mehrere Jahre in Haft. Das entschied ein Gericht in Moskau am Dienstag. Demnach wurde eine frühere Bewährungs- in eine echte

Mehr

Top Meldungen

FDP verlangt Öffnung der Gastronomie

Berlin - Die FDP fordert eine rasche Öffnung der Gastronomie. Die anhaltende Schließung der Branche sei eine "Zumutung", sagte FDP-Generalsekretär Volker Wissing der "Frankfurter

Mehr
Wirtschaftsweise für Abschaffung des Ehegattensplittings

Berlin - Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer hat sich für die ersatzlose Abschaffung des Ehegattensplittings ausgesprochen. "Studien zeigen, dass das Ehegattensplitting Frauen

Mehr
Tui erwartet nur wenige Reiseeinschränkungen im Sommer

Hannover - Tui-Deutschlandchef Marek Andryszak erwartet im Sommer nur noch wenige Einschränkungen für Reisende. "Heute herrscht natürlich noch Unsicherheit über Öffnungen zu

Mehr