Motor

Grafik: Die längsten Straßennetze der Welt - Die USA fahren voraus

  • Holger Holzer/SP-X - 19. Februar 2021, 09:36 Uhr
Bild vergrößern: Grafik: Die längsten Straßennetze der Welt - Die USA fahren voraus
Die USA haben das weltweit größte Straßennetz Foto: Statista

Die USA sind ein Autoland. Das sieht man nicht zuletzt an der Länge des Straßennetzes. Aber auch Deutschland kommt unter Einbezug seiner Größe auf einen beeindruckenden Wert.


Die USA verfügen über das weltweit mit Abstand größte Straßennetz. 6,59 Millionen Kilometer ziehen sich die Asphaltbänder durch das Land, wie laut Statista aus Daten des Geheimdienstes CIA hervorgeht. Auf Rang zwei folgt das rein flächenmäßig nur wenig kleinere China mit 4,96 Millionen Kilometern, Indien landet mit 4,7 Millionen Kilometern auf Rang drei.

Russland, das mit gut 17 Millionen Quadratkilometern größte Land der Welt, liegt hinter Brasilien (2 Millionen Kilometer) auf Rang fünf. Mit insgesamt 1,28 Millionen Kilometer ist das Straßennetzt dort nur rund doppelt so lang wie im deutlich kleineren Deutschland (0,63 Millionen Kilometer). Im weltweiten Ranking landet die Bundesrepublik in Bezug auf das Straßennetz auf Rang 12; nimmt man die Fläche zum Maßstab liegt sie auf Rang 62.  

Weitere Meldungen

Tacho-Manipulation - Jeder Zehnte zeigt zu wenig Kilometer

Bei rund jedem zehnten Gebrauchtwagen in Deutschland könnte der Tacho manipuliert sein. Das hat der Fahrzeuganalysen-Anbieter Carly durch die Auswertung von Nutzerdaten

Mehr
Studie: Bewertungen von Autohändlern - Bremer mit den besten Noten

Bremen ist die Stadt mit den vertrauenswürdigsten Autohändlern in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt ein vom Fahrzeugdigitalisierungsspezialisten Twinner herausgegebener

Mehr
E-Auto-Infrastruktur - Fast 40.000 Ladepunkte

Die Zahl der öffentlichen Ladepunkte für Elektroautos steigt. Im Februar zählte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) deutschlandweit 39.538

Mehr

Top Meldungen

Umweltministerin pocht auf Entlastung von Mietern bei CO2-Preis

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat den Druck auf die Union für eine Einigung erhöht, um Mieter künftig vor der Weitergabe des CO2-Preises durch Vermieter zu

Mehr
Veranstaltungswirtschaft beklagt fehlende Perspektive

Berlin - Die Konzert- und Veranstaltungswirtschaft beklagt nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern eine fehlende Perspektive. "Es ist völlig inakzeptabel, dass ein

Mehr
Opec+ erhöht Ölfördermenge weniger stark als erwartet

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und ihre Partnerländer lassen bei der Fördermenge angesichts der in der Corona-Pandemie weiterhin fragilen Ölnachfrage Vorsicht

Mehr