Politik

Internationales Forscherteam der WHO erkundet in China Corona-Ursprünge

  • AFP - 14. Januar 2021, 04:12 Uhr
Bild vergrößern: Internationales Forscherteam der WHO erkundet in China Corona-Ursprünge
Covid-19-Patient in Wuhan im Januar 2020
Bild: AFP

Mit tagelanger Verzögerung soll am Donnerstag die Mission der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Erforschung der Ursprünge des Coronavirus in China beginnen. Das zehnköpfige Expertenteam soll nach Angaben der Regierung in Peking direkt in der zentralchinesischen Metropole Wuhan landen, in der Ende 2019 der weltweit erste Corona-Infektionsherd festgestellt worden war. Ursprünglich war der Beginn der Mission bereits für vergangene Woche geplant gewesen. Fehlende Genehmigungen von chinesischer Seite verzögerten den Start jedoch. 

Mit tagelanger Verzögerung soll am Donnerstag die Mission der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Erforschung der Ursprünge des Coronavirus in China beginnen. Das zehnköpfige Expertenteam soll nach Angaben der Regierung in Peking direkt in der zentralchinesischen Metropole Wuhan landen, in der Ende 2019 der weltweit erste Corona-Infektionsherd festgestellt worden war. Ursprünglich war der Beginn der Mission bereits für vergangene Woche geplant gewesen. Fehlende Genehmigungen von chinesischer Seite verzögerten den Start jedoch. 

Es wird erwartet, dass sich die WHO-Experten, darunter Fabian Leendertz vom Robert-Koch-Institut in Berlin, sich wegen der strikten chinesischen Einreisebestimmungen für zwei Wochen in Quarantäne begeben müssen. In der Millionenmetropole Wuhan waren vor gut einem Jahr die ersten Atemwegserkrankungen aufgetreten, die später als Corona-Infektionen eingestuft wurden. Die meisten Wissenschaftler gehen davon aus, dass Fledermäuse die ursprünglichen Wirte der Coronaviren waren. Ungeklärt ist aber, welches Tier bei der Übertragung auf den Menschen als Zwischenwirt diente.

Weitere Meldungen

Scheidende US-Regierung wirft China "Völkermord" an Uiguren vor

Die Regierung des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump hat China offiziell einen "Völkermord" an der muslimischen Minderheit der Uiguren vorgeworfen. "Ich glaube, dass dieser

Mehr
Yellen: Neue US-Regierung wird gegen "unfaire Praktiken" Chinas vorgehen

Die neue US-Regierung wird nach den Worten der künftigen Finanzministerin Janet Yellen alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um sich "Chinas unfairen und illegalen

Mehr
Nawalny veröffentlicht Video zu angeblichem Luxus-Palast von Putin

Das Team des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny hat zwei Tage nach dessen Festnahme eine Recherche zu einem angeblichen Luxus-Palast von Präsident Wladimir Putin veröffentlicht. Das

Mehr

Top Meldungen

IfW befürchtet Insolvenzwelle und Arbeitslosigkeit

Kiel - Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel, Gabriel Felbermayr, warnt angesichts der weiteren Verlängerung des Lockdowns vor einer Insolvenzwelle bei

Mehr
Bundesregierung prüfte Wirecard-Rettung kurz nach Pleite

Berlin - Das Bundesfinanzministerium hat kurz nach der Pleite von Wirecard Optionen geprüft, mit denen es den Aschheimer-Konzern mit Steuergeld hätte retten können. Das sagte ein

Mehr
Eisenbahn-Gewerkschaft für Ein-Kilometer-Bewegungsradius

Berlin - Der Chef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Klaus-Dieter Hommel, fordert einen noch strengeren Lockdown, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen. "Es müssen

Mehr