Lifestyle

Neuer Ratgeber Rente und Steuern

  • Rudolf Huber/wid - 12. Januar 2021, 16:23 Uhr
Bild vergrößern: Neuer Ratgeber Rente und Steuern
wid Groß-Gerau - Der neue Ratgeber macht Rentner zu Steuerexperten in eigener Sache. Verbraucherzentrale NRW

Deutsche Rentner können sich seit Juli 2020 über mehr Geld auf dem Konto freuen. Das Plus hatte aber eine entscheidende Nebenwirkung: Viele Ruheständler bekommen es jetzt erstmals mit dem Finanzamt zu tun.



Deutsche Rentner können sich seit Juli 2020 über mehr Geld auf dem Konto freuen. Das Plus hatte aber eine entscheidende Nebenwirkung: Viele Ruheständler bekommen es jetzt erstmals mit dem Finanzamt zu tun.

Der Hintergrund: Wenn die gesamten steuerpflichtigen Einkünfte eines Rentners über dem Grundfreibetrag (2020: 9.408 Euro) liegen, wird eine Steuererklärung verlangt. "Was aber nicht automatisch heißt, dass auch Steuern fällig werden", so die Verbraucherzentrale NRW. Wegen Abzügen etwa von Krankenkassenbeiträgen müssen Rentner oft erst ab einer gesetzlichen Monatsrente von knapp 1.200 Euro überhaupt Steuern zahlen, wenn sie keine weiteren Einkünfte haben.

Infos dazu gibt ein Ratgeber namens "Steuererklärung für Rentner und Pensionäre". Er erläutert, wie das zu versteuernde Einkommen berechnet wird und zeigt Möglichkeiten auf, um die Steuerlast zu reduzieren.

Erklärt wird auch, welche Arten von Einkünften beim Fiskus als Einnahmequelle zählen. "Von A wie Altersentlastungsbetrag bis Z wie Zuflussprinzip wird das kleine Einmaleins des Steuerrechts für Laien anschaulich gemacht", so die Autoren. Zu erfahren ist außerdem, wie Spenden, krankheitsbedingte Kosten oder Vorsorgeaufwendungen zum Steuersparmodell werden.

Ausfüllhilfen rund um die Formulare etwa für Werbungskosten oder haushaltsnahe Dienstleistungen sowie Hinweise zur elektronischen Abgabe der Steuererklärung mit dem Elster-Programm helfen Rentnern und Pensionären, alles korrekt und fristgerecht zu erledigen. Der Ratgeber "Steuererklärung für Rentner und Pensionäre 2020/2021" hat 240 Seiten und kostet 14,90 Euro, als E-Book 11,99 Euro. Zu haben ist er im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de, unter Telefon 0211/38 09-555 oder im Buchhandel.

Weitere Meldungen

Strompreise treiben's auf die Spitze


Deutsche Verbraucher erlebten zu Beginn des neuen Jahres in Sachen Strom eine böse Überraschung. Denn die Preise im örtlichen Grundversorgungstarif sind im Januar 2021 im

Mehr
Fitnessgeräte legen kräftig zu


Die Fitness-Studios müssen in der Corona-Krise ihre Türen schließen. Und wer im Winter nicht im Freien trainieren möchte, holt sich die Mucki-Bude halt ins eigene

Mehr
Trotz Corona: Chinas Wirtschaft wächst


China hat in der Corona-Krise etwas geschafft, was weltweit kaum einem anderen Land gelungen ist: Denn nach Angaben der Statistiker aus dem Reich der Mitte habe die

Mehr

Top Meldungen

SPERRFRIST 05:00 Uhr: Verkehrsminister entschuldigt sich für Fiasko um gescheiterte Pkw-Maut

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat sich für das Fiasko in Zusammenhang mit der gescheiterten Pkw-Maut entschuldigt. "Natürlich tut es mir sehr, sehr Leid, wenn ich

Mehr
Umweltministerin für doppeltes Ausbautempo bei Wind- und Solarstrom

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland deutlich beschleunigen und erhöht den Druck auf die Union als

Mehr
Biontech reduziert Impfstoff-Lieferungen an Hamburg zusätzlich

Hamburg - Der Impfstoff-Hersteller Biontech/Pfizer hat die Lieferungen an die Stadt Hamburg noch einmal reduziert. Grund ist, dass die Ärzte aus einer Ampulle mittlerweile sechs

Mehr