Wirtschaft

Schlichtungsstelle verzeichnet Rekord an Beschwerden über Airlines und Bahn

  • AFP - 27. Dezember 2020, 07:13 Uhr
Bild vergrößern: Schlichtungsstelle verzeichnet Rekord an Beschwerden über Airlines und Bahn
Fluginformationstafel am Flughafen Düsseldorf
Bild: AFP

Nie zuvor haben sich so viele Menschen in Deutschland bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (Söp) über Fluggesellschaften und die Deutsche Bahn beschwert wie im Corona-Jahr 2020. Das berichtet das 'Handelsblatt'.

Nie zuvor haben sich so viele Menschen in Deutschland wegen Problemen bei Stornierungen von Flug- und Bahnreisen an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (Söp) gewandt wie im Corona-Jahr 2020. Wie das "Handelsblatt" am Sonntag unter Berufung auf die vorläufige Jahresbilanz der Söp berichtete, erwartet die Einrichtung bis zum 31. Dezember 41.000 Beschwerdefälle. 84 Prozent der Anfragen betrafen demnach den Flugverkehr.

Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Zahl der Beschwerdefälle laut dem "Handelsblatt" um fast 60 Prozent zu. Beim Bahnverkehr stieg die Zahl der Beschwerden wegen Corona-bedingter Reisestornierungen bis November sogar um 76 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 

Söp-Geschäftsführer Heinz Klewe sagte der Zeitung, dass Verbraucher zwar Verständnis dafür hätten, dass aufgrund der Corona-Pandemie die gesetzliche Frist für die Ticketkosten-Erstattung von sieben Tagen nicht zu halten sei. "Wenn aber selbst mehrere Monate später das Geld immer noch nicht auf dem Konto ist, wächst der Ärger." Seit September gehe die Zahl der Beschwerden allerdings erkennbar zurück - laut Klewe ein Hinweis darauf, dass die Fluggesellschaften "das Problem mit der Erstattung der Ticketkosten wieder in den Griff" bekommen hätten.

Weitere Meldungen

Trump-Regierung verhängt Sanktionen gegen Nord Stream 2

Die US-Regierung hat im Streit um die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 wie erwartet Sanktionen gegen ein russisches Verlegeschiff und dessen Inhaber verhängt. Der scheidende

Mehr
Trump-Regierung verhängt in letzter Minute Sanktionen gegen Nord Stream 2

Im Streit um Nord Stream 2 hat die scheidende US-Regierung in letzter Minute noch Sanktionen gegen die Gas-Pipeline zwischen Russland und Deutschland verhängt. Die am Dienstag in

Mehr
Umweltschützer fordern von Regierung Tempo beim Insektenschutz

Umweltschützer haben die Bundesregierung zu mehr Tempo beim Insektenschutz gedrängt. Wenn die Regierung bis Anfang Februar nicht zu einer Lösung komme, werde es "in der laufenden

Mehr

Top Meldungen

Umweltministerin für doppeltes Ausbautempo bei Wind- und Solarstrom

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland deutlich beschleunigen und erhöht den Druck auf die Union als

Mehr
Biontech reduziert Impfstoff-Lieferungen an Hamburg zusätzlich

Hamburg - Der Impfstoff-Hersteller Biontech/Pfizer hat die Lieferungen an die Stadt Hamburg noch einmal reduziert. Grund ist, dass die Ärzte aus einer Ampulle mittlerweile sechs

Mehr
DIW: Januar-Lockdown kostet mehr als 60 Milliarden Euro

Berlin - Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, rechnet mit hohen Kosten durch den Januar-Lockdown und empfindlichen

Mehr